Weiterer Todesfall in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung

27.05.2020

Heute (27.5.) hat es einen weiteren Todesfall in Verbindung mit einer Corona-Infektion gegeben. Eine 99-jährige Essenerin ist mit erheblichen Vorerkrankungen im Universitätsklinikum Essen verstorben. Die Anteilnahme gilt den Familien und Angehörigen.

Damit sind in Essen insgesamt 37 Personen an oder in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung verstorben. Stand heute Nachmittag sind in Essen 68 Personen am Coronavirus erkrankt. Seit Beginn der Erkrankungswelle Ende Februar / Anfang März sind es 840 Personen. Nach einer Erkrankung sind 735 wieder genesen.

Seit Beginn der Erkrankungswelle wurden bisher 11.822 Personen auf das Virus beprobt. In 10.335 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. Weitere Ergebnisse stehen aus.

Aktuell befinden sich 116 Essenerinnen und Essener in einer angeordneten häuslichen Quarantäne. Insgesamt wurde bisher in 3.813 Fällen eine häusliche Quarantäne angeordnet. 3.697 Personen konnten aus dieser bereits wieder entlassen werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2020 Stadt Essen