Oberbürgermeister macht sich Bild von Hygienemaßnahmen im Essener Einzelhandel

10.06.2020

Die aktuelle Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf den Alltag der Essenerinnen und Essener. Um sich ein Bild von den ganz konkreten Maßnahmen des Essener Einzelhandels zur Eindämmung der Corona-Infektionen zu machen, besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen am gestrigen Dienstag (9.6.) gemeinsam mit EWG-Geschäftsführer André Boschem und EMG-Citymanagerin Svenja Krämer das Unternehmen Primark.

In der Essener Filiale machte sich das Stadtoberhaupt ein Bild von der Umsetzung des Hygienekonzepts und den vor Ort ergriffenen Maßnahmen, um Kundinnen und Kunden zu schützen. Hierbei erläuterten Wolfgang Krogmann, Primark Advisory Director Germany & Austria, Christiane Wiggers-Voellm, Primark Sales Director Germany & Austria, und Store Managerin Natascha Nierig die ergriffenen Maßnahmen: die Organisation der Warteschlangen, die Kundenzählung, um die zulässige Gesamtkundenzahl nicht zu überschreiten, Desinfektionsmaßnahmen am Eingang, Hinweistafeln im Geschäft mit Verhaltensregeln sowie die Neuorganisation der Kassenbereiche.

"Der Einzelhandel trägt eine große Verantwortung, seine Kundinnen und Kunden bestmöglich vor einer möglichen Corona-Infektion zu schützen", so das Stadtoberhaupt. "Es ist beruhigend zu sehen, dass dieser Verantwortung mit großem Engagement und nicht zu vernachlässigendem Aufwand nachgekommen wird." Kufen lobte: "Die hier umgesetzten Maßnahmen sind wirklich vorbildlich."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Oberbürgermeister Thomas Kufen ließ sich im Primark Essen von Store Managerin Natascha Niering das Hygienekonzept erläutern. Foto: Svenja Krämer, EMG - Essen Marketing GmbH
© 2020 Stadt Essen