Erster Bürgerdialog vor Ort nach Corona-Pause

26.06.2020

Gestern (25.6.) hat nach der Corona-bedingten Pause der erste Bürgerdialog vor Ort stattgefunden. Allerdings in einer etwas anderen Form als die bisherigen Veranstaltungen. Auf Einladung von Oberbürgermeister Thomas Kufen sind wichtige Akteure aus Überruhr (Hinsel und Holthausen) zu einem Rundgang durch den Stadtteil zusammen gekommen.

Sven Kottenberg, Vorsitzender der Überruhrer Bürgerschaft e.V., führte die Gruppe an unterschiedliche Stellen im Stadtteil. Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm sich mit seinem Team aus der Fach- und Stadtverwaltung über zwei Stunden Zeit für einen ausführlichen Rundgang und kam mit verschiedenen Akteuren - unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln - ins Gespräch. Insbesondere der Austausch am Bürgertreff Überruhr zu dem kurzfristig neu eröffnenden Seniorenzentrum 60+ sowie mit der Kita-Leitung am Kinderhaus Wirbelwind, an der Grundschule Überruhr, mit den Spielplatzpaten am Spielplatz Eskenshof, am AWO-Pflegeheim Kurt-Schumacher-Zentrum oder an der ehemaligen Zeche Heinrich konnten einen guten Eindruck vom Stadtteil und den jeweiligen Wünschen, Aufgaben und lokalen Herausforderungen vermitteln. Wie bei den vorherigen Bürgerdialogen wurden diese durch die StadtAgentur festgehalten und nun verwaltungsseitig abgearbeitet. Weitere Termine für Bürgerdialoge sind in Planung.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Bürgerdialog in Essen- Überruhr Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Bürgerdialog in Essen- Überruhr Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen