Trotz Corona-Beschränkungen: Für die VHS-Kurse "Deutsch als Fremdsprache" sind persönliche Anmeldungen mit Termin möglich

07.07.2020

Grundkenntnisse in der deutschen Sprache sind wichtig. Vor allem um Flüchtlingen und Asylsuchenden beim Start in den Alltag und ins Berufsleben zu helfen. Das Kursangebot der Volkshochschule (VHS) ist hierfür passgenau und individuell konzipiert: Unter dem Titel "Deutsch als Fremdsprache" werden alltagsnahe Sprachkenntnisse vermittelt, von A wie Ausländeramt über Berufsberatung und Straßenverkehrsordnung bis Z wie Zulassungsstelle für KFZ. Neben Kursen zur Alphabetisierung gibt es spezielle Grundkurse, Intensivkurse, Aufbaukurse und Integrationskurse. Es besteht die Möglichkeit, sich auf international anerkannte Prüfungen vorzubereiten. In anderen Kursen werden spezielle berufsbezogene Inhalte vermittelt. Auch in zeitlicher Hinsicht ist das Angebot ganz auf die Bedürfnisse der einzelnen Kursteilnehmenden zugeschnitten: Es gibt Wochenkurse, Wochenendkurse und Kurse, die immer zu bestimmten Tageszeiten stattfinden. Beratung ist bei diesem breitgefächerten Angebot das A und O.

Da aufgrund der Corona-Bestimmungen der Zugang zum VHS-Gebäude am Burgplatz nur nach Voranmeldung ermöglicht werden kann, bietet der Bildungsträger Beratungsmöglichkeiten zu den Kursen nach vorheriger Terminvereinbarung. Terminanfragen können immer werktags per E-Mail an termin.deutsch@vhs.essen.de gerichtet werden. Zusätzlich wurde eine Hotline zur Terminvergabe per Telefon in der VHS eingerichtet. Diese ist immer montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 0201 88-43930 freigeschaltet.

Herausgeber:

Volkshochschule Essen
Burgplatz 1
45127 Essen
Telefon: 0201 / 88-43100
Fax: 0201 / 88-43003
E-Mail: info@vhs.essen.de
URL: Volkshochschule Essen

© 2020 Stadt Essen