Oberbürgermeister empfängt Vorstand der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V.

27.08.2020

Anlässlich der Vorstandssitzung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. hat Oberbürgermeister Thomas Kufen die Mitglieder des Vorstands heute (27.08.) in der 22. Etage des Essener Rathauses empfangen.

In seiner Begrüßung ging er auf die coronabedingten Herausforderungen ein und betonte die Sanierungsmaßnahmen der Stadt an Essener Bädern. "Die Corona-Pandemie sorgte vielerorts für lange Schließungen der Bäder, Saunen und Spas. Die wochenlangen Einnahmeausfälle haben die Kalkulationen der meisten Badbetreiber hinfällig werden lassen", so Kufen. "Wir unternehmen viel, um sowohl den Angestellten als auch den zahlreichen Gästen eine attraktive Bäderlandschaft in Essen bieten zu können. Uns ist die Wichtigkeit einer modernen, ansprechenden und möglichst ökologischen Bäderlandschaft bewusst."

Allein für die Bäder in Essen seien daher Maßnahmen zur Sanierung mit einem Gesamtvolumen von über 88 Millionen Euro in Planung. Das wahrscheinlich spannendste Projekt stelle die geplante Überdachung von Teilen des Essener Grugabades dar.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen empängt den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. im Essener Rathaus.
© 2020 Stadt Essen