"Auf in die Praxis! Einstieg in die Gesundheitsberufe": Das JobCenter und die Kreisstelle Essen der Ärztekammer Nordrhein veranstalten Speed-Datings für Ausbildungsinteressierte

08.09.2020

Das Gesundheitswesen ist mit seinem hohen Fachkräftebedarf die am stärksten wachsende Branche in Essen. Derzeit sind rund 5.800 Menschen als Medizinische Fachangestellte in Essener Arztpraxen und Krankenhäusern sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Der Bedarf ist damit noch lange nicht gedeckt. Mit dem Projekt "Auf in die Praxis! Einstieg in die Gesundheitsberufe" wollen das JobCenter Essen und die Ärztekammer Nordrhein Arztpraxen und Krankenhäuser mit den passenden Ausbildungssuchenden zusammenbringen.

Am Mittwoch, 9. September, und Mittwoch, 16. September, finden dazu jeweils von 16 bis 18 Uhr zwei Speed-Datings beim JobService des JobCenters Essen an der Ruhrallee 175 statt. 18 Ärztinnen und Ärzte sowie Vertretungen von Essener Krankenhäusern bieten dabei Ausbildungsinteressierten mehr als 20 Plätze für eine Einstiegsqualifizierung an; die Option dahinter: die Übernahme in Ausbildung.

Die Kreisstelle Essen der Ärztekammer Nordrhein und das JobCenter Essen haben das Projekt konzipiert und gemeinsam bei Ärztinnen, Ärzten und den Vertretungen der Krankenhäuser beworben. Im Vorfeld bereiten der JobService und die U25-Teams im JobCenter Essen außerdem die Ausbildungsinteressierten umfassend auf das Treffen mit den Arbeitgeber*innen vor. Veranstaltungen mit Präsentationen der Ärztekammer Nordrhein und Einzelgespräche informieren zum Berufsbild des Medizinischen Fachangestellten sowie verwandter Berufe und zeigen die Chancen der Einstiegsqualifizierung auf.

Die Speed-Datings selbst finden in diesem Jahr unter Berücksichtigung der Corona-Schutz- und Hygienevorschriften statt. Im Veranstaltungsraum gibt es eine konkrete Wegeführung für Besucher*innen. Desinfektionsmittel stehen bereit und alle Teilnehmer*innen sind zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes verpflichtet. Plexiglas-Aufsteller schützen zusätzlich am Beratungstisch Arbeitgeber*innen und Bewerber*innen.

Die Einstiegsqualifizierung bietet den Ausbildungsinteressierten als einjähriges Praktikum bei dem*der Arbeitgeber*in die Möglichkeit, ihre Kompetenzen praxisnah zu erweitern und einen Einblick in den Beruf zu gewinnen. Wie in der klassischen Ausbildung umfasst auch die Einstiegsqualifizierung den praktischen Abschnitt im Betrieb und den theoretischen Abschnitt am Berufskolleg. Nach dem erfolgreich gemeisterten Jahr ist die Chance hoch, im Anschluss in die reguläre Ausbildung im Betrieb übernommen zu werden.

Das Projekt "Auf in die Praxis! Einstieg in die Gesundheitsberufe" hatte 2019 und 2018 einen Vorläufer in dem Projekt "Eine Chance für Geflüchtete". Die Zahlen aus den zurückliegenden Jahren zeigen den Erfolg der gesteuerten Kontaktaufnahme über Speed-Datings und Einstiegsqualifizierung: Über 30 Jugendliche konnten über dieses Angebot bereits Ausbildungsverträge mit Arztpraxen oder Krankenhäusern abschließen.

Pressekontakt
Für Rückfragen der Presse steht Heike Schupetta vom JobCenter Essen zur Verfügung, die Telefonnummer lautet 0201 8856007 oder per E-Mail an heike.schupetta@jobcenter.essen.de.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen
© 2020 Stadt Essen