Ein Zeichen für Gleichberechtigung und Toleranz: RUHR-CSD-Demonstration

14.09.2020

Am vergangenen Samstag (12.09.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen an der RUHR-CSD-Demonstration teil. Der ursprünglich für die erste Augustwoche geplante Christopher Street Day musste aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie abgesagt werden.

"Essen ist bunt, Essen ist vielfältig und auf beides sind wir stolz", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Viele Bürgerinnen und Bürger machen sich in unserer Stadt für eine offene, solidarische und firedliche Gemeinschaft stark und daher freut es mich, dass wir heute - trotz der aktuellen Situation - zur RUHR-CSD-Demonstration zusammenkommen können."

Bereits Anfang August hatte das Stadtoberhaupt zu einem etwas anderen Ruhr-CSD-Empfang in die Lichtburg Essen geladen. Ziel des Empfangs war es, der Community trotz Corona auch in diesem Jahr ein Zusammenkommen und einen Austausch zu ermöglichen, um für Toleranz, Respekt und Gleichstellung der LGBTI*-Gemeinde zu werben.

"Wir wollen die Lebensbedingungen für alle Menschen in unserer Stadt weiter verbessern – unabhängig ihres Geschlechts und ihrer sexuellen Orientierung. Dies ist und bleibt ein ganz besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit als Oberbürgermeister und ich danke allen Aktiven, die sich in unserer Stadt genau hierfür einsetzen", so Thomas Kufen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der RUHR-CSD-Demonstration auf der Schützenbahn.

Die RUHR-CSD-Demonstration auf der Schützenbahn.
© 2020 Stadt Essen