Oberbürgermeister nimmt an Fahrsicherheitstraining mit Elektrofahrzeugen während der Europäischen Mobilitätswoche teil

21.09.2020

Am Wochenende (19./20.09.) hat die Verkehrswacht Essen e.V. im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche ein Fahrsicherheitstraining speziell für Elektrofahrzeuge angeboten.

Für die Kooperationspartner*innen von BOB Automobile Nord (Boden), innogy Westenergie, DEKRA Niederlassung, Sparkasse, Stadt Essen und Polizei wurde bereits am Freitag (18.09.) ein Training angeboten, an dem auch Oberbürgermeister Thomas Kufen teilnahm. Konkret haben die Verkehrs- und Umweltexperten*innen mit Elektro-Pkw, einem Wasserstoff-Pkw und mehreren E-Bikes ein vereinfachtes Fahrtraining mit Slalomfahrten, Bremsübungen auf bewässertem Belag und technischen Erläuterungen, unter Beachtung der Corona-Hygienevorschriften, auf dem großen Gelände in Essen-Frillendorf durchgeführt. Alle Beteiligten konnten sich intensiv mit der Thematik befassen, Fahrversuche im Grenzbereich auf unterschiedlichen E-Fahrzeugen unternehmen und deren Alltagstauglichkeit testen.

"Ein solches Fahrsicherheitstraining kann ich jedem ans Herz legen, der sich ein E-Fahrzeug anschaffen will", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Die Fahreigenschaften sind doch sehr unterschiedlich. Gerade mit E-Bikes erzielt man eine viel höhere Geschwindigkeit als mit einem antriebslosen Fahrrad. Bei dem Fahrtraining der Verkehrswacht gewinnt man schnell an Übung und Sicherheit auf dem Rad.“

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm am Wochenende an einem Fahrsicherheitstraining der Verkehrswacht Essen e.V. speziell für Elektrofahrzeuge teil.
© 2020 Stadt Essen