Bürgerämter der Stadt Essen mit Organspendeausweisen ausgestattet

08.10.2020

Die Stadt Essen hat als erste Kommune alle Bürgerämter mit Ausweisspendern für Organspendeausweise ausgestattet. Seitdem ist an Anstieg der Nachfrage in der Bevölkerung zu spüren. Die Stiftung Über Leben – Initiative Organspende hat einen Kartenspender entwickelt, der einen unkomplizierten Zugang zum Ausweis im Alltag ermöglicht. Die Kartenspender sind bundesweit bereits in einigen öffentlichen Bereichen wie Krankenkassenfilialen, Kliniken, Universitäten sowie kulturellen und gastronomischen Einrichtungen angebracht. Die Stadt Essen hat die Ausweisspender nun flächendeckend in 25 Einrichtungen der Stadt installiert.

Für die Organspende gilt in Deutschland die Entscheidungslösung. Das heißt, jeder Mensch muss sich selbst mit der Frage nach der eigenen Organspende auseinandersetzen und eine Entscheidung treffen. Um diesen Ausweis den Bürger*innen in Essen leichter zugänglich zu machen, hat die Stadt Essen die von der Stiftung Über Leben eigens für diesen Zweck entwickelten Kartenspender in ihren öffentlichen Einrichtungen angebracht. Aus dem Spender lassen sich die Ausweise einfach und schnell herausziehen. Zuhause kann in Ruhe die Entscheidung für oder gegen eine Organspende getroffen werden. Den Ausweis auszufüllen und mit sich zu führen reicht aus, um die persönliche Entscheidung gültig zu dokumentieren.

"Die Ausweisspender sind in den Wartebereichen unserer Ämter platziert, viele Bürgerinnen und Bürger nehmen während des Wartens oder im Vorbeigehen einen Ausweis für sich und ihre Familien mit. Die Ausweisspender sind mittlerweile bekannt. Wir freuen uns sehr, dass wir so auf die Organspende aufmerksam machen können und unsere Einwohnerinnen und Einwohner für sich eine persönliche Entscheidung treffen", so Claudia Lenzen, Leiterin der Bürgerämter der Stadt Essen.

Ausweisspender unterstützen Sichtbarkeit und Spendenbereitschaft

Laut Umfragen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung besitzt nur etwas mehr als jede*r dritte Bundesbürger*in einen ausgefüllten Organspendeausweis. Der Ausweisspender soll helfen, den Anteil zu erhöhen. Das praktische Scheckkartenformat der Ausweise ist deutlich haltbarer als die Variante aus Papier. Eine Neuerung: Der Ausweis der Stiftung Über Leben ist als erster mit Braille-Schrift versehen, sodass auch Sehbehinderte ihn gut von anderen Karten unterscheiden können.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Dr. Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Über Leben, überreicht Claudia Lenzen, Leiterin der Bürgerämter der Stadt Essen, einen Ausweisspender.
© 2020 Stadt Essen