Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt zum 3. Treffen des Partnernetzwerks Grüne Hauptstadt

12.11.2020

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte gestern (10.11.) digital zum 3. Treffen des Partnernetzwerks Grüne Hauptstadt. Thema des Treffens war die Beteiligung des Partnernetzwerks bei der Erarbeitung und Umsetzung des Aktionsplans für Nachhaltige Energie und Klima (Sustainable Energy and Climate Action Plan - SECAP).

"Ich freue mich, Sie heute auf diesem Wege begrüßen zu können. Sie wissen, dass wir schon lange gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erfolgreich an einer grünen Stadtentwicklung arbeiten. Und mit Ihnen, unseren Netzwerkpartnern. Spätestens seit unserer Auszeichnung mit dem Titel 'Grüne Hauptstadt Europas 2017' ist auch international bekannt, dass wir auf einem guten Weg sind", so Kufen zu Beginn der Veranstaltung.

Die Stadt Essen nimmt zur Förderung des Engagements im Klimaschutz unter anderem am Programm "European Climate Adaptation Award (eca)" teil. Dadurch sollen neue Impulse der Klimaanpassung in das Verwaltungshandeln integriert werden. Ein wesentliches strategisches Instrument ist dabei das Integriertes Energie- und Klimakonzept (IEKK). Damit hat der Konzern Stadt Essen eine Gesamtstrategie zur nachhaltigen Stadtentwicklung, zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung entwickelt. Auf dieser Grundlage entstand auch ein konkreter "Sustainable Energy and Action Plan" (SEAP).

Bis Juli 2021 soll nun ein Aktionsplan für nachhaltige Energie und Klima (Sustainable Energy and Climate Action Plan - SECAP) mit einem Handlungsprogramm zur Treibhausgasminderung für die nächste Dekade erstellt werden. Der Aktionsplan soll umfassend aufzeigen, welche Maßnahmen und Ressourcen notwendig sind, um die erforderliche Minderung der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Ziel des 3. Treffens des Partnernetzwerks Grüne Hauptstadt war es Ideen für die Erarbeitung und Umsetzung des Aktionsplans zu sammeln. In vier Workshops konnten sich die Netzwerkpartner*innen zu den Themen Klimaneutrale Energieversorgung, Klimafreundliche Unternehmen, Mobilität und Klimaanpassung austauschen.

Abschließend dankte das Stadtoberhaupt den Netzwerkpartner*innen: "Sie haben die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt bereits wirkungsvoll unterstützt. Ich danke Ihnen ganz herzlich für die Energie und für die Zeit, die Sie investiert haben. Bitte lassen Sie uns gemeinsam weitermachen und die künftige nachhaltige Entwicklung unserer Stadt auch weiterhin gemeinsam gestalten."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Live-Übertragung aus der 22. Etage des Rathauses: v. l. n. r. Kai Lipsius, Grüne Hauptstadt Agentur, Andreas Hübner, Gertec, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Umweltdezernentin Simone Raskob.
© 2020 Stadt Essen