Abstimmung zum Thema Impfzentren mit Land und Kommunen

23.11.2020

Auf Einladung von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gab es heute (23.11.) eine Telefonkonferenz mit den Städten und Landkreisen zum Thema Impfzentren. Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie Gesundheitsdezernent Peter Renzel und Ordnungsdezernent Christian Kromberg haben an der Konferenz teilgenommen. Das Land hat auf die gemeinsame Verantwortung von Bund, Land und Kommunen bei der Umsetzung der Impfstrategie hingewiesen. Bund und Land stellen sobald verfügbar einen Impfstoff für die Bevölkerung zur Verfügung. Die Kassenärztliche Vereinigung ist in die Abstimmung ebenfalls bereits einbezogen. Die Kommunen sollen für die Organisation der einzurichtenden Impfzentren verantwortlich sein.

Weitere Details und Kriterien für die Einrichtung von Impfzentren und mobilen Teams sollen in den nächsten Tagen durch das Land veröffentlicht werden.

"Wir sind in Essen bereits in intensiven Gesprächen und Vorbereitungen für mindestens ein Impfzentrum in Essen", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Neben dem Gesundheitsamt der Stadt Essen und unserer Feuerwehr Essen werden für die Durchführung von Impfungen auch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte wichtige Partner sein. In den kommenden Tagen werden wir mit den Kriterien des Landes auch unsere Pläne konkretisieren können."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Gesundheitsdezernent Peter Renzel, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Ordnungsdezernent Christian Kromberg nahmen an der Telefonkonferenz zum Thema Impfzentren teil.
© 2021 Stadt Essen