Lebkuchenhauschallenge der Allbau GmbH - Oberbürgermeister Kufen ist dabei

11.12.2020

Die Allbau GmbH ruft in diesem Jahr zur Lebkuchenhauschallenge auf. Jedes selbstgebastelte, fotografierte und hochgeladene Lebkuchenhaus löst eine Spende zugunsten des Vereins für Kinder und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. aus. Der Verein möchte damit sein Essensangebot für sozial benachteiligte Kinder ausweiten, denn für die Finanzierung des frisch gekochten Mittagstisches in Kitas ist der Verein auf Spendengelder dringend angewiesen.

Auch Oberbürgermeister Thomas Kufen musste nicht groß überredet werden, sich an der Aktion zu beteiligen. "Es ist eine schöne Tradition, in der Weihnachtszeit gemeinsam mit der Familie zusammenzukommen, Plätzchen zu backen oder eben Lebkuchenhäuser zu bauen. Wenn man sich dabei gleichzeitig für den guten Zweck engagieren kann, ist das ein toller Ansporn", findet Kufen.

Wer möchte, kann selbst ein Lebkuchenhaus backen. Die Bausätze für Lebkuchenhäuser gibt es in Essener Supermärkten und Discountern, außerdem beteiligt sich Bäcker Peter an der AllbauLebkuchenhauschallenge. Von dem Bauset mit drei großen Lebkuchenplatten zum Preis von 4,50 Euro spendet das Familienunternehmen ebenfalls 1 Euro an die Aktion. Auf der Aktions-Website www.lebkuchenhauschallenge.allbau.de gibt es außerdem zwei leckere Rezepte.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen beteiligt sich an der großen Allbau Lebkuchenhauschallenge
© 2021 Stadt Essen