Winterdienst auf Radwegen des Hauptroutennetzes

02.02.2021

Ab Ende dieser Woche werden die Radwege des Essener Hauptroutennetzes in den Winterdienst einbezogen. Um Radfahrer*innen ein sicheres Befahren zu ermöglichen, hat die Stadt Essen in der vergangenen Woche ein Unternehmen damit beauftragt, die rund 220 Kilometer Strecke zu räumen und Streugut aufzubringen, sofern dies durch Schneefälle oder Eisglätte nötig wird. Das Hauptroutennetz der Stadt Essen beinhaltet die Hauptachsen für den Radverkehr, die die Stadtbezirke mit der Innenstadt sowie die Stadtbezirke miteinander verbindet.

Die Räumung der Wege erfolgt bei Bedarf täglich zwischen 6 bis 22 Uhr, wobei das Hauptroutennetz innerhalb von acht Stunden geräumt und bestreut sein soll. Entsprechend werden pro Tag zwei Räum- und Streudurchgänge vorgenommen. Der beauftragten Firma stehen hierfür insgesamt sechs Fahrzeuge zur Verfügung.

Die Beauftragung läuft zunächst bis zum 15. April dieses Jahres. Darüber hinaus plant die Stadt Essen auch für die kommenden Winter den Einsatz eines Winterdienstes, um den Bürger*innen auch künftig bei winterlichen Bedingungen ein sicheres Befahren der Essener Radwege zu ermöglichen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen