Mittelalterliche Funde in der Essener Innenstadt

08.03.2021

Bei Bauarbeiten am Kardinal-Hengsbach-Platz in der Essener Innenstadt wurde eine große Baugrube ausgehoben. Da die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt hatten, dass im Boden der Innenstadt noch viele archäologische Spuren nachgewiesen werden können, begleitete die Essener Stadtarchäologie die Bauarbeiten.

Die archäologischen Arbeiten vor Ort sind mittlerweile abgeschlossen, die endgültigen Ergebnisse müssen aber noch ausgewertet werden. Da sich die Baugrube an einem publikumsintensiven Ort befindet, soll aber vorab nun verraten werden, dass die Stadtarchäologie eine mittelalterliche Mauer, Reste eines Pflasters aus Sandsteinplatten und zahlreiche Scherben von Tongefäßen des 13. bis 16. Jahrhunderts sicherstellen konnte.

"Noch steht allerdings nicht fest, wie die entdeckten Spuren zu interpretieren sind", so Stadtarchäologe Dr. Detlef Hopp. In Kürze soll aber ausführlicher über die Funde berichtet werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Baumaßnahme am Kardinal-Hengsbach-Platz in der Essener Innenstadt

Blick in die untersuchte Baugrube
© 2021 Stadt Essen