Austausch zum Thema "Gesundheitskiosk" im Essener Rathaus

09.04.2021

Heute (09.04.) fand ein Austausch zum Thema "Gesundheitskiosk" im Essener Rathaus statt. Oberbürgermeister Thomas Kufen lud dafür Vertreter des Gesundheitskiosk Hamburg ein, damit sie von ihren Erfahrungen mit der Etablierung und dem Betrieb berichten.

Unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen empfing Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit Stadtdirektor und Gesundheitsdezernent Peter Renzel ebenfalls Vertreter der AOK Rheinland/Hamburg, des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. sowie Vertreter der Altenessener Netzwerkgruppe "Gesundheitskiosk". Auch die Bezirksbürgermeister Michael Zühlke (BV VI) und Hans-Wilhelm Zwiehoff (BV V), sowie Martin Schlauch, der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Integration der Stadt Essen, waren dabei.

Sehr anschaulich und praxisnah berichteten Alexander Fischer, Geschäftsführer des Gesundheitskiosk Hamburg, und Klaus Balzer, Leiter der Abteilung "Kommunikation" des Gesundheitskiosk Hamburg, von der Organisationsstruktur und dem umfassenden Netzwerk, das für den Gesundheitskiosk Hamburg etabliert wurde. Als niederschwellige und unterstützende Stadtteilinstitution versorgt der Gesundheitskiosk Hamburg beispielsweise in den Stadtteilen Billstedt und Horn rund 4.000 Versicherte in acht Sprachen und verbessert die Gesundheit der Bürger*innen durch eine multiprofessionelle, integrierte und präventive Versorgung. Neben der bedarfsgerechten Vermittlung und Lotsung der Patient*innen an lokale (fach)ärztliche Angebote wird auch die Vor- und Nachbereitung von Arztgesprächen, ein Case Management für chronisch Erkrankte und vieles mehr angeboten.

Der heutige Austausch eröffnete allen Beteiligten die Möglichkeit Fragen zu stellen und gemeinsam Eindrücke für eine Essener Adaption zu sammeln. Für die Umsetzung der Pläne ist man damit einen wichtigen Schritt weiter gekommen.

Bereits in der kommenden Woche will Gesundheitsdezernent Peter Renzel eine digitale Kick-Off-Veranstaltung ansetzen, bei der die Steuerung und die weiteren Schritte des Projektes in Essen festgelegt werden sollen. Auch die politischen Gremien sollen in einem begleitenden Prozess eingebunden werden.

Ziel ist es noch in diesem Jahr Gesundheitskioske in den Stadtbezirken V und VI einzurichten.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen