Eröffnung eines DiakonieLadens in Schonnebeck

15.06.2021

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat am Freitag (11.6.) an der Eröffnung des neuen DiakonieLadens im Stadtteil Schonnebeck teilgenommen. Die DiakonieLäden der NEUE ARBEIT leisten seit vielen Jahren einen großen Beitrag zur Versorgung der Menschen in den Stadtteilen. In Schonnebeck wurde nun der bisher größte DiakonieLaden in Essen eröffnet.

In seiner Begrüßung wies Oberbürgermeister Thomas Kufen auf die Bedeutung der DiakonieLäden hin. "Für die Neue Arbeit geht es hier um 'Handel mit Herz'. Der neue Diakonieladen bietet zum einen Hilfe und Unterstützung für 30 Langzeitarbeitslose, die hier eine Tätigkeit bekommen. – Es ist wichtig für dauerhaft arbeitslose Menschen, arbeitsmarktnahe Aufgaben zu bewältigen, um sich wieder zuzutrauen, sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben", so Kufen. "Zum anderen ist es eine soziale Aufgabe und einfach gut für die Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben, im DiakonieLaden geprüfte und gute Second Hand-Waren für kleines Geld zu bekommen. Außerdem entsteht hier Nähe zu und zwischen den Menschen im Quartier."

Die Gesellschaft lebe davon und sei darauf angewiesen, dass Menschen füreinander da sind und sich in schwierigen Lebenslagen unterstützen. Der Reichtum einer Stadt bemesse sich auch an jenen, die Verantwortung für ihre Mitmenschen und die Stadtgesellschaft übernehmen. Die Diakonie sei eine gewichtige Stimme für soziale Verantwortung in der Gesellschaft.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Stadtdirektor Peter Renzel bei der Eröffnung des neuen DiakonieLadens.

Der neue DiakonieLaden in Essen-Schonnebeck.
© 2021 Stadt Essen