Ruhr Museum: Neues Schaudepot auf Zollverein eröffnet

28.06.2021

Am vergangenen Freitag (25.06.) wurde das neue Schaudepot des Ruhr Museums auf dem Welterbe Zeche Zollverein eröffnet. Neben Isabel Pfeifer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, und Prof. Hans-Peter Noll, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein, nahm auch Oberbürgermeister Thomas Kufen an der Eröffnung teil.

Auf drei Etagen präsentiert das Ruhr Museum in der ehemaligen Salzfabrik auf der Kokerei künftig über 25.000 Exponate aus den Themenbereichen Natur, Kultur und Geschichte.

"Im neuen Schaudepot werden den Besucherinnen und Besucher zahlreiche beeindruckende Exponate aus dem Mittelalter, der frühen Neuzeit sowie der Industriezeit präsentiert", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Mit der heutigen Eröffnung ist das kulturelle Angebot auf Zollverein um eine wertvolle Attraktion reicher. Mein herzlicher Dank gilt allen, die dieses Vorhaben so tatkräftig und auch finanziell unterstützt haben."

Die erste öffentliche Führung durch das begehbare Museumslager startet am 3. Juli.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Das Ruhr Museum eröffnet das neue Schaudepot auf Zollverein. V. l. n. r.: Prof. Heinrich Theodor Grütter, Vorstand der Stiftung Zollverein , Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein, Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain, Oberbürgermeister Thomas Kufen und Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende Landschaftsversammlung Rheinland.
© 2021 Stadt Essen