Arche Noah-Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Woche

Bewerbungen zur Beteiligung bis zum 15. Juli möglich

08.07.2021

Die Arche Noah, das Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und der Stadt Essen, möchte auch in diesem Jahr während der Interkulturellen Woche in Essen (18. September bis 3. Oktober) das soziale Miteinander der Menschen in Essen stärken.

Im neuen Veranstaltungsformat findet das Projekt in diesem Jahr an fünf Terminen in den drei Stadtteilen Altendorf, Altenessen und Borbeck statt. Um auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie flexibel reagieren zu können, wurden die Veranstaltungen als Präsenzveranstaltung mit Zuschauer*innen, als rein digitales und als hybrides Format geplant. Das Arche Noah Fest wird in diesem Jahr am 25. und 26. September pandemiebedingt im KD 11/13- Zentrum für Kooperation und Inklusion in Altenessen (Karl-Denkhaus-Straße 11) und nicht auf dem Kennedyplatz in der Innenstadt gefeiert.

Künstler*innen, Bands, Vereine, Initiativen und andere Engagierte sind eingeladen sich an den Veranstaltungen von Arche Noah zu beteiligen, die in diesem Jahr unter dem Motto "Zusammen.offen" stehen. Interessierte können ihre Bewerbungen für die folgenden Termine noch bis Donnerstag, 15. Juli, beim Träger der Arche Noah, dem KD 11/13 – Zentrum für Kooperation und Inklusion einreichen.

  • Samstag, 18. September, 12 bis 20 Uhr, Dubois-Arena Borbeck
  • Samstag, 25. September, 15 bis 21 Uhr, KD 11/13, Altenessen
  • Sonntag, 26. September, 14 bis 18 Uhr, KD 11/13, Altenessen

Weitere Informationen zum Projekt Arche Noah unter www.archenoah-essen.de/aktuelles

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Das Arche Noah Fest 2020 im KD 11/13.
© 2021 Stadt Essen