Essens Partnerstädte erkundigen sich nach Hochwasserkatastrophe

21.07.2021

Bereits seit dem Wochenende melden sich die Partnerstädte der Stadt Essen und erkundigen sich über die Situation nach der Hochwasserkatastrophe in Essen. In Tel Aviv-Yafo wurde das Rathaus in schwarz, rot, gold beleuchtet und der amtierende Bürgermeister Ron Huldai hat den Essener Bürger*innen seine Anteilnahme ausgesprochen.

Auch Schreiben aus dem polnischen Zabrze hat Essen bereits erhalten, genauso wie aus dem japanischen Koriyama, mit dem Essen eine Städtekooperation hält. Oberbürgermeister Thomas Kufen hat sich in einem Antwortschreiben für das Mitgefühl und die Anteilnahme bedankt.

"Die Solidarität, die wir gerade auch von den Essener Partnerstädten erfahren, hilft uns in der Bewältigung der Krise", so das Stadtoberhaupt. "Das Bild, das sich mir bei meinen Gesprächen vor Ort geboten hat, hat mich sehr betroffen gemacht und wir werden alles tun, den Menschen unkompliziert und schnell zu helfen. Die Essener Feuerwehren, das THW, die Hilfsorganisationen und viele weitere sind weiterhin im pausenlosen Einsatz und die Unterstützung aus der Bevölkerung und der Spendenbereitschaft sind enorm."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen