Anträge für NRW-Soforthilfe werden mit Hochdruck bewilligt

29.07.2021

Die eingegangenen Anträge auf die NRW-Soforthilfe für Privatpersonen und Gewerbetreibende werden weiterhin mit Hochdruck bewilligt.

Mit heutigem (29.07.) Stand sind rund 300 Anträge von Privatpersonen eingegangen, 145 Anträge wurden bereits bewilligt und ausgezahlt. Das finanzielle Volumen liegt bei 313.500 Euro. 32 weitere Anträge sind bereits bewilligt und werden kurzfristig ausgezahlt, 20 Anträge mussten abgelehnt werden, alle weiteren Anträge werden kurzfristig bearbeitet.

Im gewerblichen Bereich sind bislang 52 Anträge eingegangen, davon wurden bereits 26 Anträge bewilligt und ausgezahlt, die Summe liegt bei insgesamt 130.000 Euro. Drei weitere Anträge sind bereits bewilligt und werden kurzfristig ausgezahlt. Ein Antrag musste abgelehnt werden, weitere Anträge werden kurzfristig bearbeitet.

Oberbürgermeister Thomas Kufen bedankt sich bei den Mitarbeiter*innen der Verwaltung, die die Auszahlung der NRW-Soforthilfe im Sinne der Betroffenen schnell und unbürokratisch umsetzen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Viele Autos wurden durch das Hochwasser beschädigt. Blick auf einen Hinterhof an der Kupferdreher Straße.
© 2021 Stadt Essen