Oberbürgermeister zur Situation in Afghanistan

19.08.2021

Die Situation in Afghanistan ist weiterhin unübersichtlich, deutsche Staatsbürger*innen werden auch weiterhin über das Auswärtige Amt und die Bundeswehr evakuiert. Oberbürgermeister Thomas Kufen ist dazu im Austausch mit unterschiedlichen Stellen unter anderem der Deutsch-Afghanischen Gesellschaft e.V..

"Die Lage in Afghanistan ist für viele Menschen vor Ort verheerend. Wir setzen derzeit alles daran, Essener Bürgerinnen und Bürger, die sich noch in Kabul befinden, bei der Ausreise zu unterstützen", so das Stadtoberhaupt. "Als Stadt Essen werden wir darüber hinaus Menschen aufnehmen, deren Leben durch ihre Tätigkeit im Sinne der Demokratie in Afghanistan bedroht wäre. Nordrhein-Westfalen hat sich bereit erklärt, 1.800 Menschen aufzunehmen, selbstverständlich kommen wir als Stadt Essen den daraus erwachsenen Verpflichtungen voll umfänglich nach."

Wie genau eine Verteilung der Menschen vorgesehen ist, ist derzeit in Klärung

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen