Sanierung der Sporthalle Klapperstraße

08.09.2021

Die Sporthalle Klapperstraße in Überruhr-Holthausen soll saniert werden. Der Ausschuss für Schule, Bildung und Wissenschaft hat in seiner heutigen (08.09.) Sitzung für den Bau- und Baubeginn ausgesprochen. Der Rat wird voraussichtlich in seiner Sitzung am 22. September darüber entscheiden.

Bei einer Bauwerkprüfung in der Turnhalle im Jahr 2018 wurde festgestellt, dass einige Deckenplatten lose sind. Um die Sporthalle weiterhin nutzen zu können, auch für alle Ballsportarten, wurde die Hallendecke demontiert und die Beleuchtung ballwurfsicher befestigt, so dass die Halle weiter genutzt werden konnte.

Eine sofortige Sanierung war nicht notwendig, da mit Ausnahme einer erhöhten Geräuschkulisse durch den fehlenden Schallschutz unter der Hallendecke keine weiteren Nutzungseinschränkungen bestehen.

Nun wurden die Planungen für die Sanierung wieder aufgenommen. Dabei wurde festgestellt, dass weitere Sanierungsarbeiten notwendig sind: Es wird nicht nur eine neue Akustikdecke eingebaut, sondern auch eine energiesparende Beleuchtung, eine Deckenstrahlenheizung und neue Geräteraumtore. Zusätzlich werden Brandschutzmaßnahmen umgesetzt. Die Kosten dafür werden auf 1.965.000 Euro geschätzt.

Da durch zahlreiche aktuelle Sanierungsmaßnahmen unter Verwendung von Fördergeldern bis zum Sommer 2022 im Durchschnitt 15 bis 20 Turnhallen in Essen geschlossen sind, sollen die Maßnahmen in der Klapperstraße voraussichtlich von Juni 2022 bis Ende Oktober 2022 durchgeführt werden. Dadurch soll eine weitere Einschränkung für den Schul- und Vereinssport vermieden werden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Sporthalle an der Klapperstraße
© 2021 Stadt Essen