Oberbürgermeister eröffnet Verleihung des Allbau-Kulturpreises

01.10.2021

Oberbürgermeister Thomas Kufen hat gestern Abend (30.09.) die zweite Verleihung des Allbau-Kulturpreises eröffnet. Mit dem Preis werden Kulturschaffende geehrt, die sich im besonderen Maße für die Kulturszene in Essen eingesetzt haben.

"Ich möchte diese Gelegenheit gerne nutzen, um allen Kulturschaffenden herzlich zu danken, die auch während den erschwerten Umständen in den vergangenen anderthalb Jahren nie aufgehört haben optimistisch in die Zukunft zu blicken. Ich denke, dass auch wir von der Stadt Essen beziehungsweise unser Kulturamt einen wichtigen Teil dazu beigetragen haben, die Essener Kulturszene durch die schwierige Zeit der Corona-Pandemie zu tragen", begrüßte das Stadtoberhaupt.

Das Engagement der Allbau GmbH und der Allbau Stiftung geht weit über das Bereitstellen von Wohnraum hinaus. Seit 1994 unterstützt die Allbau Stiftung die Kultur in den Stadtteilen. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Allbau GmbH und die Allbau Stiftung viele Projekte initiiert und umgesetzt.

Abschließend dankte das Stadtoberhaupt allen Preisträgerinnen und Preisträgern für ihre Verdienste für die Essener Kultur.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt zur Verleihung des Allbau-Kulturpreises.

Verleihung des Allbau-Kulturpreises (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Thomas Kufen, Beigordneter Muchtar Al Ghusain, Preisträgerin Senem Gökce Ogultekin und Dirk Miklikowski, Geschäftsführer Allbau GmbH.
© 2021 Stadt Essen