Stadt plant Erarbeitung eines Bebauungsplans "Lanfermannfähre / Stemmering (Buswendeanlage)"

Die Öffentlichkeit kann sich vom 2. bis 16. November an der Planung beteiligen.

27.10.2021

Die Stadt Essen beabsichtigt, für das ca. 0,7 Hektar (7.000 Quadratmeter) große Plangebiet im Stadtbezirk VIII, Stadtteil Heisingen, das die Straßenverkehrsflächen der heutigen Buswendeanlage sowie eine mit Gehölz bestandene Fläche in der Mitte des Plangebietes umfasst, einen Bebauungsplan aufzustellen.

Der aktuelle Nahverkehrsplan (NVP) beinhaltet das Buskonzept Heisingen, das unter anderem die Taktverdichtung der Buslinie 145 vorsieht. Damit einher geht, dass zusätzliche Haltestellen beziehungsweise Abstellflächen für Busse an der Endstelle Heisingen Baldeneysee geschaffen werden sollen. Aufgrund der Vorgaben des NVP und des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) zur Umsetzung von Barrierefreiheit ist es erforderlich, die Endhaltestelle mit ausreichender Platzkapazität und nach den Anforderungen zur Barrierefreiheit umzubauen. Mit der zusätzlichen Stellplatzanlage wird außerdem ein entlastendes Angebot für den Motorisierten Individualverkehr (MIV) geschaffen.

Öffentlichkeitsbeteiligung vom 2. bis 16. November

Für diese Planung will die Stadt Essen einen Bebauungsplan erarbeiten und führt dazu eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in der Zeit von Dienstag, 2. November bis Dienstag, 16. November, durch. In diesem Zeitraum können interessierte Bürger*innen die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 3. Etage, Raum 301b, montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr einsehen.

Zudem erläutern Mitarbeitende des Amtes für Stadtplanung und Bauordnung die Pläne für Interessierte am Donnerstag, 4. November, von 9 bis 12 Uhr, und am Dienstag, 9. November, von 14 bis 17 Uhr, jeweils im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, 3. Etage, Raum 301b. Zur Einsichtnahme in die Pläne und für die Teilnahme an den präsenten Erläuterungsterminen wird um rechtzeitige Anmeldung mit Angabe von Namen, Adresse und Telefonnummer telefonisch unter 0201 88-61354 oder online auf www.essen.de/stadtplanung gebeten.

Am Donnerstag, 11. November, um 19 Uhr findet zusätzlich eine Online-Veranstaltung statt, in der Teilnehmende öffentliche über die Pläne diskutieren können. Zur Teilnahme an der öffentlichen Online-Diskussion wird um eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 10. November, unter Angaben von Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail telefonisch 0201 88-61354 oder online www.essen.de/stadtplanunggebeten.

Ein Betreten der jeweiligen Räumlichkeiten ist nur mit einer medizinischen Maske möglich. Die aktuell geltenden Abstands- und Hygienevorschriften sind zu beachten.

Interessierte finden zudem umfassende Informationen über die Planung ab Anfang November unter www.essen.de/stadtplanung. Hier können ebenfalls Stellungnahmen abgegeben werden. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes bitten wir Interessierte nachdrücklich darum, die Unterlagen vorzugsweise auf elektronischem Wege einzusehen und Stellungnahmen ebenfalls auf diesem Wege abzugeben. Alle interessierten Bürger*innen sind ausdrücklich eingeladen, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Lanfermannfähre/Stemmering (Buswendeanlage)
© 2021 Stadt Essen