Offener Brief zum Internationalen Tag des Ehrenamtes: Oberbürgermeister Thomas Kufen dankt für ehrenamtliches Engagement

03.12.2021

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am Sonntag, 5. Dezember, bedankt sich Oberbürgermeister Thomas Kufen bei allen Essener*innen für ihr ehrenamtliches Engagement. Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie haben Ehrenamtliche, trotz ihrer eigenen Pflichten und Herausforderungen, ihre Mitmenschen durch die Krise begleitet. In der Flutkatastrophe waren sie zur Stelle, haben angepackt wo es nötig war und so einen unschätzbaren Beitrag dazu geleistet, auch diese Krise in unserer Stadt zu bewältigen. In den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens zeigt sich, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für unsere Stadtgesellschaft ist. Am internationalen Tag des Ehrenamtes stehen die Ehrenamtlichen im Mittelpunkt, denn ihnen gebührt großer Respekt.

Offener Brief des Oberbürgermeisters:

Liebe Essenerinnen und Essener,

auch in diesem Jahr möchte ich als Oberbürgermeister der Stadt Essen den
Internationalen Tag des Ehrenamtes zum Anlass nehmen, allen Ehrenamtlichen in unserer Stadt für ihr großartiges bürgerschaftliches Engagement zu danken. Denn ganz gleich, wie "bürgerschaftliches Engagement" motiviert ist – sozial, gesellschaftlich- oder politisch: Entscheidend sind die Energie, die Phantasie, die Zeit und die Kompetenz, die Menschen für ihr Umfeld einsetzen, um Gemeinwohl zu leben. Sie helfen dabei, unsere Stadtgesellschaft weiterzuentwickeln und sie zukunftsfähig zu gestalten. Modern formuliert: resilient zu machen.

Dabei ist es völlig gleich, ob große, traditionelle Institutionen, wie beispielsweise die freiwillige Feuerwehr, die Wohlfahrtsverbände oder die Hilfsorganisationen die Engagementträger sind. Oder ob Sport- oder Musikvereine Zusammenhalt und Bildung fördern, Bürger- und Verkehrsvereine den engagierten Blick auf ihre Stadtteile halten, junge Initiativen mit eigenen freien Konzepten sich um Umweltschutz, Verkehrspolitik oder Nachbarschaftshilfe kümmern oder sich Bürgerinitiativen und Bürgerforen in die Stadtgestaltung einbringen. Jedes Ehrenamt leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Stadt.

In den letzten Jahren hat sich immer wieder gezeigt, wie wichtig ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind, damit wir auch krisenhafte Zeiten meistern können. In der Corona-Krise haben sie in Nachbarschaftshilfe besonders gefährdete Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Alltag unterstützt. Während der Flutkatastrophe im Juli 2021 waren sie direkt vor Ort und haben tatkräftig mit angefasst, aus- und aufgeräumt. Als Stadt wollen wir deshalb stetig daran arbeiten, Rahmenbedingungen zur Entwicklung des Engagements gut zu gestalten, insbesondere durch Unterstützung bei der Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren, bei der Entwicklung von Projekten und bei der Information von Fördermaßnahmen.

Um den Wert ehrenamtlichen Engagements wissen auch viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Sie schätzen und fördern den Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter indem sie diese für ehrenamtliche Tätigkeiten freistellen. Auch dafür möchte ich mich bedanken.

Liebe Ehrenamtliche, Sie alle bringen sich intensiv für das Zusammenleben und den Zusammenhalt in unserer Stadtgesellschaft ein. Ihre Leidenschaft, Empathie und Kreativität machen unsere Stadt lebens- und liebenswerter. Und nicht nur das: Dank des freiwilligen Einsatzes von tausenden Essenerinnen und Essenern können viele Angebote erfolgreich geleistet werden. Das verdient unser aller Respekt und Anerkennung.

Danke für Ihren unermüdlichen Einsatz.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Kufen

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen