Finissage der Fotoausstellung "Weltenfrauen – Im Gewand der Vielfalt" in der VHS Essen

Die Fotoausstellung in der VHS Essen geht mit einer Künstlerinnenführung am Freitag, 21. Januar, ab 18 Uhr, zu Ende. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 2G-Regel sowie Maskenpflicht.

14.01.2022

Mit einer Künstlerinnenführung geht am Freitag, 21. Januar, die große Fotoausstellung "Weltenfrauen – Im Gewand der Vielfalt" in der Volkshochschule (VHS) zu Ende. Die Finissage beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Ellen Schmauss hatte für diese Ausstellung 90 Frauen gehüllt in traditionellen, farbenprächtigen Gewändern ihrer Herkunftsländer fotografiert. Mit einem respektvollen Blick auf Frauen widmete sich die Freiburger Fotografin dabei der bunten Vielfalt der heutigen Zeit. Die würdevollen Porträts werfen ein Licht auf die Diversität der sich wandelnden Gesellschaft. Durch das fotografische Spiel mit landesspezifischen Stoffen und Kleidung begibt sich Ellen Schmauss auf eine individuelle Spurensuche, bei der es um die Wurzeln dieser Frauen, ihre Identität und ihr daraus gewachsenes Frauenbild geht. Die Fotoausstellung verbindet Integration, Sprache und Kultur auf eine niederschwellige und leicht nachvollziehbare Weise.

Die VHS erweist sich als ein zentraler Ort, an dem in Essen Integration unterstützt, begleitet und gelebt wird. Einige der abgebildeten Frauen schlossen hier erfolgreich Integrations- oder Deutschkurse ab. Die Ausstellung wurde unterstützt vom Förderverein der VHS und von der Sparkasse Essen.

Im Ausstellungsbereich der VHS gilt die 3G-Regelung, bei der Finissage 2G. Zudem gilt eine allgemeine Maskenpflicht.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

90 Frauen, die in traditionelle, farbenprächtige Gewänder ihrer Herkunftsländer gehüllt sind, wurden für die Fotoausstellung fotografiert.
© 2021 Stadt Essen