Fassadensanierung am Gebäude der Lichtburg geht weiter

14.02.2022

Seit vergangener Woche wird die Fassade an der Lichtburg an der Kettwiger Straße weiter saniert.

Im Zuge der Sanierung musste in einem ersten Schritt der vertikale Schriftzug "Lichtburg" demontiert werden. Der Schriftzug wird technisch überholt und anschließend für die Dauer der Sanierung eingelagert. Ab dieser Woche soll die gesamte Front der Lichtburg zur Kettwiger Straße hin eingerüstet werden. Der Zutritt zum Filmtheater, zum Geschäft "Foot Locker" sowie zum Café Extrablatt bleibt während der Maßnahme weiterhin möglich. Der Eingang zum Filmtheater wird entsprechend überbaut und bleibt ebenso weiterhin nutzbar.

Die Sanierung umfasst die Beseitigung von alters- und witterungsbedingten Schäden an der Fassade, den Austausch der metallenen Plattenhalterungen aus der Errichtungszeit sowie den Ersatz von beschädigten Natursteinplatten.

Aufgrund der Einzigartigkeit der verbauten Natursteinelemente wird es zu leichten optischen Veränderungen an der Fassade kommen. Unter Berücksichtigung des Denkmalwertes des Gebäudes wird der Originalzustand aber weitestgehend erhalten bleiben. Sowohl die gereinigten als auch die neu einzubringenden Fassadenelemente werden mit der Zeit nachdunkeln. Dieser Effekt kann bereits bei den im Jahr 2021 sanierten Fassadenelementen an der Südseite des Gebäudes beobachtet werden.

Alle Arbeiten an der historischen Fassade erfolgen in enger Abstimmung mit dem Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege.

Zum Hintergrund

An der Fassade des denkmalgeschützten Lichtburggebäudes wurde im Oktober 2019 an der nord-westlichen Gebäudeecke eine gelockerte Fassadenplatte entdeckt. Bei der Untersuchung des Umfeldes wurden zunächst an der umgebenden Fassade und im Rahmen nachfolgender Untersuchungen Schäden an der gesamten Fassade des Gebäudes festgestellt. Die schwersten Schadensbilder zeigten sich witterungsbedingt an der historischen West-Fassade zur Kettwiger Straße hin. Dort wurden im Frühjahr 2020 neunzig Natursteinplatten mit neuen Edelstahlankern versehen. Auch die Nord-Fassade des Gebäudes und Süd-Fassade des Gebäudes wurden saniert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse


Optische Veränderung der Fassade des Gebäudes der Lichtburg durch die Arbeiten im Jahr 2021
© 2021 Stadt Essen