Unsere neue Heimat: Drei Menschen - Drei Geschichten

Ein generationsübergreifender Austausch mit Lesung und Gespräch am Montag, 16. Mai, um 18 Uhr, im VielRespektZentrum.

10.05.2022

Wie erlebe ich Deutschland? Das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Stadt Essen lädt zusammen mit dem RAA NRW e.V., dem VielRespektZentrum und polregio e.V. zu einem generationsübergreifenden Austausch über Migration am Montag, 16. Mai, um 18 Uhr, ins VielRespektZentrum, Rottstraße 24-26, in Essen ein.

Drei Gesprächspartner*innen mit unterschiedlichen Migrationsbiografien erzählen davon wie sie ihre neue Heimat erleben. Maria und Czeslaw Golebiewski kamen vor über 20 Jahren mit drei kleinen Kindern nach Deutschland und Ali Can, Jahrgang 1993, Buchautor und Sozialaktivist, kam als Flüchtlingskind nach Deutschland. Sie teilen bei der Lesung ihre Erfahrungen und gehen in den Austausch mit den Teilnehmenden. Zudem wird Ali Can aus seinem zweiten Buch "Mehr als eine Heimat. Wie ich Deutschsein neu definiere" Passagen vorlesen. Galina Borchers, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Essen, wird das Grußwort sprechen.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung an das Kommunale Integrationszentrum per E-Mail an tuncer.kalayci@interkulturell.essen.de bis Freitag, 13. Mai, erforderlich

Zum Hintergrund

Veranstaltungsreihe "Essen zeigt Haltung gegen Rassismus, Antisemitismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - Für Vielfalt und Demokratie", feiert in diesem Jahr Premiere in der Stadt Essen. Beginnend mit der Internationalen Woche gegen Rassismus im März wird durch die Veranstaltungen auf das Thema aufmerksam gemacht und ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung gesetzt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

© 2021 Stadt Essen