Bürgermeisterin Jacob bei der Vernissage der Ausstellung "Machine Dreams"

18.05.2022

Bürgermeisterin Julia Jacob nahm am Freitag, 13. Mai, an der Vernissage der Ausstellung "Machine Dreams" im Rahmen der KI Biennale 2022 teil. Die Ausstellung konnte vom 13. bis 15. Mai von Interessierten besichtigt werden und sollte zum Austausch über neue künstlerische Arbeitsweisen, Ausdrucksformen und Identitäten anregen.

"Ich freue mich heute hier zu sein. 'Machine Dreams' ist eine Ausstellung studentischer Projekte, die uns einen interessanten Blick darauf gibt, was mittlerweile alles durch Künstliche Intelligenz möglich ist", so Bürgermeisterin Julia Jacob.

Im Rahmen der KI-Biennale 2022 ergründeten Studierende der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen die Fragestellung "Was passiert, wenn dein Computer die Augen schließt?". In Zusammenarbeit von Mensch und Maschine entstanden für die Ausstellung explorative Rauminstallationen, Kunstwerke und Designprojekte.

Ziel der 1. KI Biennale Essen ist es Künstliche Intelligenz erlebbar zu machen. Vom 22. April bis zum 8. Juni 2022 kommen lokale, regionale und internationale Akteure an vielen Orten der Stadt zusammen, um KI in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zu diskutieren, zu beraten und für alle erfahrbar zu machen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Julia Jacob, Bürgermeisterin der Stadt Essen, mit Dr. Sabine Bartelsheim, Professorin für Kunstwissenschaft und Präsidentin der HBK Essen, bei der Vernissage zu der Ausstellung "Machine Dreams".

Bürgermeisterin Julia Jacob schaut sich die Ausstellung "Machine Dreams" an.
© 2021 Stadt Essen