74. Westdeutsche Meisterschaften im Tischtennis in der Sporthalle Margarethenhöhe

30.05.2022

Am vergangenen Samstag (28.05.) fanden die Westdeutschen Meisterschaften im Tischtennis in Essen statt. Bürgermeister Rudolf Jelinek begrüßte die Athlet*innen zur 74. Auflage des Turniers in der Sporthalle Margarethenhöhe.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause freuten sich Organisator*innen, Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen besonders auf das Kräftemessen der besten Tischtennisspieler*innen der Region. "Herzlich Willkommen im Namen der Stadt Essen! Nach den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Jugend im Jahr 2016 und den Deutschen Meisterschaften der Schüler 2018 freuen wir uns, in diesem Jahr im Tischtennis Gastgeber einer Spitzensport-Veranstaltung im Erwachsenenbereich zu sein", begrüßte Bürgermeister Jelinek die Anwesenden.

Für die Vergabe des Wettbewerbs an die Stadt Essen bedankte sich der Bürgermeister bei dem Westdeutschen Tischtennis-Verband e.V.: "Für uns als Sportstandort sind Turniere dieser Güte ein wertvolles Aushängeschild. Sie sind ebenfalls auch beste Werbung für den Nachwuchs in diesem rasanten Sport." Einen besonderen Dank sprach der Bürgermeister zudem an den durchführenden Verein TUSEM Essen aus, dank dem die Athlet*innen und Zuschauer*innen beste Voraussetzungen für das Turnier vorfinden durften: "Ich weiß, viele Mitglieder des TUSEM haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um heute und morgen einen tollen Wettbewerb mit optimalen Bedingungen auf die Beine zu stellen. Ein ganz herzliches Dankeschön für diesen ehrenamtlichen Einsatz! Er sorgt schon jetzt für einen ersten sportlichen Glanzpunkt."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Eröffnung der Westdeutschen Meisterschaften im Tischtennis (v.l.n.r): Christoph Menges, Westdeutscher Tischtennis-Verband, Birgit Kleeberg, TUSEM Essen, Bürgermeister Rudolf Jelinek und Hans Fuchs, TUSEM Essen.
© 2021 Stadt Essen