Essener Delegation reist nach Israel

13.06.2022

Essen goes Tel Aviv: Seit Sonntag ist eine Essener Delegation unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit EWG-Geschäftsführer Andre Boschem und zehn weiteren Unternehmens- und Wirtschaftsvertretern in Tel Aviv. Innovation und Digitalisierung stehen dabei im Fokus! Tel Aviv bietet mit der dortigen Start-up-Szene optimale Voraussetzungen, um den Innovationsaustausch und Kooperationen zwischen Unternehmen auf internationaler Ebene zu fördern. Weitere Teilnehmende der Reise sind die IHK zu Essen, smart IoT group, neusta analytics&insight, BRYCK, ESFORIN, Westnetz, H2UB, TAS Emotional Marketing, RAG-Stiftung und Open Grid Europe. Die Delegation besuchte unter anderem das Peres Center for Peace and Innovation sowie die Organisation Start-up Nation Central. Ein Netzwerkabend mit Start-ups und Unternehmen aus Tel Aviv, an dem auch Staatssekretär Dr. Mark Speich und der NRW-Repräsentant in Israel Gil Yaron teilnahmen, bildete den Abschluss des ersten Tages.

Anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft von Tel Aviv und Essen besuchte Oberbürgermeister Thomas Kufen mit offiziellen Vertreter*innen der Delegation den Bürgermeister der israelischen Stadt, Ron Huldai. Gemeinsam mit Dr. Susanne Wasum-Rainer als deutsche Botschafterin in Israel, Andre Boschem, Geschäftsführer EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Kerstin Groß, Geschäftsführerin IHK zu Essen, legten sie im Anschluss an die Gespräche einen Kranz am Itzhak Rabin Denkmal nieder.

Am Dienstag stehen Wasserstoff und Cybersecurity im Mittelpunkt der Reise. So besucht die Delegation unter anderem die H2-Unternehmen GenCell und Aquarius Engines. Auch Cybersecurity gehört zu den aktuellen Top-Themen. Alle Teilnehmenden können deshalb an einem Pitch-Event mit hochkarätigen Sicherheits-Start-ups aus Israel teilnehmen. Der Tag wird durch individuelles Matchmaking der mitgereisten Unternehmen mit Start-ups aus Tel Aviv abgerundet. Die Sessions werden ganz konkret auf die Bedürfnisse der Essener Unternehmen abgestimmt.

Tag drei der Essener Delegationsreise nach Tel Aviv fokussiert noch einmal die Wasserstoff-Wirtschaft. So besuchen die Teilnehmenden das Unternehmen HydroX in Jerusalem. Das Unternehmen entwickelt eine patentierte Energiespeichertechnologie für den sicheren und kostengünstigen Einsatz in der emissionsfreien Wasserstofftechnologie. Auch hier stehen mögliche Kooperationen und der Innovationstransfer im Mittelpunkt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen auf der Delegationsreise in Israel.

Oberbürgermeister Thomas Kufen legte zusammen mit Ron Huldai, Bürgermeister der Stadt Tel Aviv, und Lior Shapira, dem Tel Aviver Stadtratsvorsitzenden, am Yitzchak Rabin Memorial einen Kranz im Namen der Stadt Essen nieder.

Der niedergelegte Kranz.
© 2021 Stadt Essen