Oberbürgermeister begrüßte zum 8. Internationalen Kongress der PROS

13.06.2022

Am vergangenen Donnerstag, 9. Juni, begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kufen zum 8. Internationalen Kongress der Paediatric Radiation Oncology Society (PROS) im Haus der Technik in der Essener Innenstadt.

Die PROS ist die einzige internationale Gesellschaft für die Strahlentherapie im Kindesalter. Bei der wissenschaftlichen Veranstaltung kommen Strahlentherapeut*innen und verwandte Fachkräfte zusammen, die an der strahlentherapeutischen Behandlung von Kindern beteiligt sind. Zudem bietet sie eine Plattform, um die Ausbildung und wissenschaftliche Fortbildung im Rahmen der pädiatrischen Strahlentherapie zu fördern und weltweit zu verbessern.

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die internationalen Teilnehmenden und wünschte den Beteiligten einen erfolgreichen Verlauf des Kongresses. "Es ist schön, dass sich das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen an der Universitätsmedizin Essen als Gastgeberin für den diesjährigen Kongress empfehlen konnte. Das WPE ist integraler Bestandteil des 'Westdeutschen Tumorzentrums' (WTZ) – einem der ältesten, größten und erfolgreichsten Tumorzentren in Deutschland. Als Europas größtes Strahlentherapiezentrum für Kinder behandelt das WPE in etwa 300 Kinder pro Jahr. Besonders im Bereich der Medizin ist der internationale Austausch unter den Expertinnen und Experten ihrer Fachrichtung von großer Bedeutung. Daher ist eine hervorragende Netzwerkarbeit der Akteure im Gesundheitsbereich der Schlüssel zum Erfolg. Im Namen der Stadt Essen danke ich den Verantwortlichen des Westdeutschen Protonentherapiezentrums Essen für die Ausrichtung des 8. Internationalen Kongresses der PROS in Essen."

Neben dem Austausch von wissenschaftlichen Ergebnissen, liegt ein weiterer Fokus der PROS in der Fortbildung sowie der Unterstützung von Mitgliedern aus Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen (LMIC). Dabei werden sowohl technische als auch klinische Entwicklungen sowie deren sichere Anwendung in LMIC Regionen berücksichtigt. Die Veranstaltung fördert die internationale Zusammenarbeit und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Behandlung von Krebserkrankungen im Kindesalter und zu einer Verringerung der weltweiten Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen zusammen mit (v.l.n.r.): Prof. Dr. med. Beate Timmermann, Ärztliche Leiterin des WPE, Prof. Dr. Barbara Albert, Rektorin der Universität Duisburg-Essen, Dr. Natia Esiashvili, Präsidentin PROS.

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßt die Teilnehmenden des Kongresses PROS.
© 2021 Stadt Essen