Ferien-Lernangebot 2022: Kommunales Integrationszentrum initiiert Sprachangebot für neuzugewanderte Kinder

04.08.2022

Das Kommunale Integrationszentrum Essen unterstützt den Informations- und Beratungstag des VielRespektZentrum Essen (VRZ), der jeden Dienstag ab 16 Uhr durchgeführt wird. Hierbei erhalten Frauen aus der Ukraine die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen, die sie in ihrer Erstorientierung in Deutschland haben. Daraus ist auf Wunsch der Geflüchteten und Initiative des Kommunalen Integrationszentrums ein Ferien- und Lernangebot entstanden, das das Essener Lernzentrum gUG (ELZ gUG) und der RAA Verein NRW e.V. in den Wochen vom 11. bis 22. Juli 2022 umgesetzt haben. Mehr als 40 Kinder aus der Ukraine haben an der Maßnahme teilgenommen.

Das zweiwöchige Ferien-Lernangebot fand unter der Leitung von Sevil Aydin statt, die seit acht Monaten das Essener Lernzentrum in der Innenstadt koordiniert. Sie legt großen Wert darauf, dass die neu zugewanderten Kinder Freude am Lernen haben. Die Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren bastelten, spielten, aßen zusammen und übten währenddessen erste Wörter auf Deutsch. Am beliebtesten war der tägliche Ausflug zum Spielplatz. Somit wurden kurze Lerneinheiten thematisch in die Aktivitäten eingebunden. Der Vorteil an dieser Lernmethode ist, dass die erlernte Sprache sofort angewendet werden kann. Erste Erfolge sind damit sofort spürbar. So machten die Betreuer*innen die erfreuliche Erfahrung, dass das Ferienprogramm dazu beitragen konnte, eine erste Verständigung auch ohne Worte funktionieren zu lassen.

Der stellvertretende Leiter des Kommunales Integrationszentrums Essen, Tuncer Kalayci, betont: "Solche erfolgreiche Maßnahmen werden wir als Stadt Essen weiter unterstützen, denn die Bildung ist der wichtigste Schritt zu einer erfolgreichen Integration."

Viele der neuzugewanderten Eltern aus der Ukraine besuchen zur Zeit Integrationskurse. Das Ferien-Lernangebot stellte somit auch indirekt die Kinderbetreuung für viele sicher. Die Maßnahme wurde fachlich vom Kommunalen Integrationszentrum begleitet, dem Jugendamt der Stadt Essen unterstützt und durch die Sozialorganisation „Aktion Mensch“ gefördert.

Das ELZ gUG und der RAA Verein bieten zudem an Samstagen ein kostenfreies spielerisches Sprach-Lernangebot für neuzugewanderte Kinder aus dem Landesprogramm "Aufholen nach Corona" an, das durch das Jugendamt der Stadt Essen gefördert wird. Hier sind noch einige Plätze frei. Informationen können unter folgender E-Mail-Adresse angefragt werden: info@essener-lernzentrum.de

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Betreuten rund 40 ukrainische Kinder im Ferien-Lernprogramm 2022 (v.l.n.r.): Sevil Aydin, Leiterin des Essener Lernzentrum, und Leila Ghambora, Betreuerin des Ferien-Lernangebots.
© 2022 Stadt Essen