Eröffnung des Kerzenziehhauses am Essener Dom

22.11.2022

Oberbürgermeister Thomas Kufen nahm gestern (21.11.) an der Eröffnung des Kerzenziehhauses am Essener Dom teil. Bis zum vierten Advent können Menschen dort Kerzen ziehen und dadurch ein Hilfsprojekt von Adveniat unterstützen.

"Wir hier in Essen sind stolz, die Heimat für Adveniat zu sein, denn hier begegnen sich Katholiken aus Lateinamerika und Deutschland. Adveniat macht in jedem Jahr in der Vorweihnachtszeit auf die Bedürfnisse und Nöte der Menschen dort aufmerksam und ruft zu Solidarität mit ihnen auf. Traditionell ist die Bischöfliche Aktion Adveniat mit eigenen Angeboten auf dem Essener Weihnachtsmarkt vertreten. Das Kerzenziehhaus ist seit über 20 Jahren eine Institution auf dem Essener Weihnachtsmarkt!", begrüßte das Stadtoberhaupt.

Weihnachtsmarktbesucher*innen haben die Möglichkeit im Kerzenziehhaus einen Moment zur Ruhe kommen, ihre eigenen Kerzen zu ziehen oder Kerzen zu kaufen - und dabei noch etwas Gutes zu tun.

Nach über 20 Jahren unter alleiniger Regie des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat wird das Kerzenziehhaus erstmals anlässlich des 125-jährigen Jubiläums in Kooperation mit dem Caritasverband für die Stadt Essen e.V. betrieben. Geöffnet ist das Kerzenziehhaus bis zum 18. Dezember, montags bis donnerstags von 14 bis 18 und freitags bis sonntags von 13 bis 19 Uhr. Die fertigen Kerzen werden nach Gewicht abgerechnet. Mit dem Erlös unterstützt Adveniat das Hilfsprojekt "Eine Million Sterne" von Caritas International für venezolanische Flüchtlingskinder in Kolumbien.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: presse@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der Eröffnung des Kerzenziehhauses.
© 2022 Stadt Essen