Brehminsel

Die Brehminsel ist eine kleine Insel im Flusslauf der Ruhr im Essener Stadtteil Werden.

1572 wurde sie als Viehweide genutzt, aber heute ist die Insel Werdens "Stadtpark" mit altem Baumbestand, der Anfang des 20. Jahrhunderts angepflanzt wurde. Der Spielplatz bietet verschiedene Spielangebote für unterschiedliche Altersgruppen. Die weitläufigen Wiesenflächen können zum Tummeln, Sonnen und Erholen genutzt werden. Ein Volleyballfeld und Tischtennisplatten ergänzen das Spielangebot.

Die Brehminsel ist mit einer kleinen Brücke oberhalb des Fischwehres an das östliche Flussufer und die Altstadt von Werden angebunden. Dort befindet sich am Ufer im Sommer ein Tretbootverleih.

Am nördlichen Ende der Brehminsel liegt die Schleuse Neukirchen und einige hundert Meter weiter nördlich das Sperrwehr des Baldeneysees.

Die Brehminsel ist im Sommer Zielpunkt für zahlreiche Besucher auch weit über den Stadtteil Werden hinaus.

© Christine Geratsch, Grün und Gruga
© 2020 Stadt Essen