Naturerlebnispfad

Freizeitziele in Essener Wäldern

Die Forstverwaltung von Grün und Gruga hat in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Kreisjägerschaft Essen im Rahmen des Programmes Wald für Kids im städtischen Waldpark an der Frankenstraße in Essen-Stadtwald einen Naturerlebnispfad konzipiert und realisiert.

In der ersten Phase zielt das Angebot des Naturerlebnispfades in erster Linie auf Kindergruppen bis Klassenstärke im Grundschulalter ab. Die Nutzung des Naturerlebnispfades ist grundsätzlich für jede Gruppe möglich. Lehr- und Erziehungskräfte können an fast allen Stationen selbstständig durch den Naturerlebnispfad führen. Es sollte lediglich eine vorherige Anmeldung bei der städtischen Forstverwaltung erfolgen, damit es nicht zu Nutzungsüberschneidungen kommt. Unter fachkundiger Anleitung der Mitarbeitenden von Grün und Gruga -Forstverwaltung- oder eines Mitarbeitenden der Kooperationspartner können sich die Gruppen gegen eine Gebühr von 2,50 Euro je Teilnehmer, mindestens 50 Euro gesamt, durch den Naturerlebnispfad führen lassen. Im Rahmen dieser Führungen sind sämtliche Erlebnisstationen nutzbar.

Details des Naturerlebnispfads finden Sie im beigefügten Übersichtsplan.

Lehrtafeln am Naturerlebnispfad

Die Lehrtafeln vermitteln Inhalte über Zusammenhänge, Funktionen und einzelne Floren- und Faunabestandteile des Ökosystems Wald. Sie können von der Gruppenleitung selbstständig durch eine entsprechende Vor- und Nachbereitung in den Lehrplan integriert werden. Spezielle Inhalte können im Rahmen von Führungen vereinbart werden. Begleitunterlagen stehen auch in Form eines PDF-Dokumentes (165 kB) zur Verfügung.

Tafelthemen:

  • Ökosystem Wald
  • Die Schutzfunktion des Waldes
  • Unser Specht
  • Die Vogeluhr
  • Unsere Singvögel
  • Gefiederte Jäger der Lüfte
  • Nachts, wenn alles schläft
  • Alt- und Totholz, voller Leben
  • Wer lebt denn hier im Reisighaufen?

Erlebnisstationen

Die Erlebnisstationen dienen der Auflockerung zwischen den Elementen der Wissensvermittlung. Sie tragen gleichermaßen den individuellen Ansprüchen der entwicklungsfördernden Bewegung, Körperkoordination und Sinneserfahrung als auch der Förderung der sozialen Kompetenz durch die provozierten gruppendynamischen Prozesse der Stationen Rechnung.

Stationsüberblick:

  • Stelzenparcours
  • Waldansichten
  • Barfußpfad
  • Tierweitsprung
  • Naturklänge
  • Vertrauensfall
  • Pizzasumpf
  • Spinnenpfad
  • Spinnennetz

Guckis

Im Waldpark sind sechs Guckis aufgestellt, die den Blick auf leicht übersehbare Details richten, und das Interesse für die Erläuterungen wecken.

  • Chinesenbart
  • Faulastloch
  • Trockenast einer Eiche
  • Mischbaumart Birke
  • Naturverjüngung
  • Nistkasten
© 2020 Stadt Essen