Aktuelle Informationen

Lehr- und Schulungsbetrieb am Studieninstitut Essen in Zeiten von Covid-19

Unterrichts- und Fortbildungsveranstaltungen in Präsenzform sind nach den aktuellen Bestimmungen der Coronaschutzverordnung zulässig und werden im Studieninstitut unter Einhaltung der vorgeschriebenen Regelungen durchgeführt. Es gilt die 3G-Regel.

Im gesamten Gebäude besteht weiterhin grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes.

Auch in den Schulungsräumen ist grundsätzlich ein Mund-Nase-Schutz zu tragen (außer am Sitzplatz).

Im Interesse aller Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen sowie Besucher*innen des Bildungsparks bitten wir Sie, diese Regelungen zu beachten. Nur gemeinsam kann es uns gelingen, das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei den Mitarbeiter*innen des Studieninstituts.

Hygiene- und Verhaltensregeln im Bereich der Lehrgänge

  • Für alle Teilnehmenden und Dozierenden, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, gilt für die Lehrveranstaltungen die folgende Regelung:
    • Vorlegen einer nicht älter als 48 Stunden erhaltenen Bescheinigung einer Teststelle mit negativem Testergebnis (Papierform oder digital, Name und Zeitpunkt müssen erkennbar sein). Diese kann bei den für alle Bürgerinnen und Bürgern zugänglichen Teststellen kostenpflichtig ausgestellt werden. Zudem besteht die Möglichkeit sich vor Unterrichts-/Prüfungsbeginn vor Ort im Studieninstitut unter Aufsicht kostenlos selbst zu testen. Ein beaufsichtigter Selbsttest mit negativem Ergebnis ermöglicht die Teilnahme an den jeweiligen Lehrveranstaltungen des gleichen Tages. Eine Bescheinigung wird nicht ausgestellt. Das Testerfordernis besteht im Falle einer Inanspruchnahme dann täglich.
    • Die Nachweiserbringung (3G) und die Selbsttestung unter Aufsicht für Teilnehmende und Dozierende erfolgt von 07:00 – 08:00 Uhr in Raum 11.04!
    • Teilnehmende und Dozierende, deren Unterricht nach 07:45 Uhr beginnt, erbringen Ihren Nachweis ebenfalls bis 08:00 Uhr in Raum 11.04!
    • Bitte betreten Sie den Schulungsraum erst dann, wenn Sie den Nachweis erbracht haben!
  • In allen vom Studieninstitut genutzten Gebäuden besteht eine generelle Pflicht zum Tragen einer Maske gem. CoronaSchVO (OP-Maske/ FFP2-Maske). Die Maskenpflicht besteht nicht am Sitzplatz/für die Dozententätigkeit.
  • Auf dem Außengelände des Bildungsparks ist eine Maske gem. CoronaSchVO immer dann zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann. Es wird aufgrund der hohen Frequentierung des Außengeländes, das auch vom Berufskolleg im Bildungspark genutzt wird, dringend empfohlen, im näheren Umfeld immer eine Maske gem. CoronaSchVO zu tragen.
  • Die Schulungsräume sind regelmäßig zu lüften. Schlüssel für die Fenster des Neubaus befinden sich am Schlüssel für den Kursraum.
  • Die vorgesehenen Pausenzeiten sind einzuhalten oder nach Bedarf zu verlängern.
  • Die Toilettenanlagen/-vorräume sind mit nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig zu nutzen.
  • Bitte waschen Sie sich regelmäßig die Hände oder nutzen Sie die zur Verfügung stehenden Spender mit Desinfektionsmitteln.
  • Bitte beachten Sie die Hust- und Niesetikette.
  • Wenn Sie sich krank fühlen, melden Sie sich bitte bei der Ausbildungsabteilung (Teilnehmende) bzw. beim Studieninstitut (Dozierende) ab und bleiben Sie bitte zu Hause.

Hygiene- und Verhaltensregeln der Fortbildung

  • Für alle Teilnehmer*innen und Referent*innen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, gilt während der Herbstferien für die Fortbildungsveranstaltungen die folgende Regelung:
    • Um einen für alle Beteiligten sicheren Fortbildungsbetrieb zu garantieren und den Anforderungen der aktuellen Coronaschutzverordnung gerecht zu werden, sind wir auch weiterhin auf Ihre Mithilfe angewiesen. Es bleibt dabei, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt zum jeweiligen Seminarraum haben. Die Erbringung des 3G-Nachweises hat weiterhin in der Zeit von 07:45 bis 09:00 Uhr in Raum 1.025 oder bei den Mitarbeitenden des Studieninstituts zu erfolgen. Mit Wegfall der kostenlosen Bürgertestungen bieten wir Teilnehmenden und Dozierenden, die nicht geimpft oder genesen sind, ab Dienstag, 12.10.2021 die Möglichkeit, sich vor Seminarbeginn unter Aufsicht selbst zu testen. Das Testangebot können Sie in den Herbstferien (bis 22.10.) morgens um 07:45 bis 08:15 Uhr in Raum 1.025 in Anspruch nehmen. Wie nach den Herbstferien verfahren wird, werden wir noch gesondert mitteilen. Ein beaufsichtigter Selbsttest mit negativem Ergebnis ermöglicht die Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungen des gleichen Tages. Eine Bescheinigung wird nicht ausgestellt. Das Testerfordernis besteht im Falle einer Inanspruchnahme dann täglich. Alternativ können Sie natürlich auch einen anderweitigen Testnachweis (nicht älter als 48 Stunden) erbringen.
  • In allen vom Studieninstitut genutzten Gebäuden besteht eine generelle Pflicht zum Tragen einer Maske gem. CoronaSchVO (OP-Maske/ FFP2-Maske). Die Maskenpflicht besteht nicht am Sitzplatz/für die Dozententätigkeit am Platz.
  • Auf dem Außengelände des Bildungsparks ist eine Maske gem. CoronaSchVO immer dann zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann. Es wird aufgrund der hohen Frequentierung des Außengeländes, das auch vom Berufskolleg im Bildungspark genutzt wird, dringend empfohlen, im näheren Umfeld immer eine Maske gem. CoronaSchVO zu tragen.
  • Für jedes Seminar wird ein Sitzplan erstellt, der von allen Teilnehmer*innen und Referent*innen auszufüllen und verbindlich einzuhalten ist.
  • Die Schulungsräume sind regelmäßig zu lüften. Schlüssel für die Fenster des Neubaus befinden sich am Schlüssel für den Kursraum.
  • Machen Sie regelmäßige Pausen!
  • Die Toilettenanlagen/-vorräume sind mit nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig zu nutzen.
  • Bitte waschen Sie sich regelmäßig die Hände oder nutzen Sie die zur Verfügung stehenden Spender mit Desinfektionsmitteln.
  • Bitte beachten Sie die Hust- und Niesetikette.
  • Weiterhin gilt: Wenn Sie sich krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause und melden sich bei den Mitarbeiter*innen des Service (Telefon: 8810501/-03) sowie in Ihrem Fachbereich ab.
© 2021 Stadt Essen