Verwaltungswirt*in allgemeine Verwaltung (11 Monate) oder Ausländerwesen (10 Monate)

Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2020

Starttermin: 01.04.2021 (Verwaltungswirt*in Ausländerwesen)

Starttermin: 01.06.2021 (Verwaltungswirt*in allgemeine Verwaltung)

Ihre Bewerbung wird für beide Schwerpunkte berücksichtigt. Gerne können Sie in Ihrem Anschreiben eine gewünschte Fachrichtung angegeben.

Wir suchen Persönlichkeiten, die

  • gerne organisatorisch tätig sind,
  • gerne kundenorientiert und bürgernah arbeiten,
  • kommunikativ und verantwortungsbewusst sind.

Mit der Qualifizierung zur*zum Verwaltungswirt*in Allgemeine Verwaltung oder Ausländerwesen bieten wir Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und sich umorientieren wollen, einen Einstieg in die Verwaltung.
Der Abschluss zum*zur Verwaltungswirt*in befähigt zum Einsatz im mittleren Dienst (Abschluss der Verwaltungslehrganges I) und eröffnet anschließend vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Der Einsatz der Verwaltungswirte*innen richtet sich nach dem Personalbedarf in den gut 50 Fachbereichen der Stadtverwaltung. Die Verwaltungswirte*innen mit dem Schwerpunkt Ausländerwesen werden im Fachbereich Zentrale Ausländerbehörde, Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten eingesetzt.

Die Qualifizierung

Inhaltlich werden neben verschiedenen Rechtsgebieten, wie zum Beispiel Bürgerliches Recht, Verwaltungsrecht und Sozialrecht, auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Ein weiterer Inhalt der Qualifizierung wird die Vermittlung von Handlungs- und Sozialkompetenzen einschließlich Konfliktmanagement sein.

Die Qualifizierung besteht zum überwiegenden Anteil aus Theorie. Der theoretische Teil findet am Studieninstitut für kommunale Verwaltung der Stadt Essen, Blücherstraße, statt. Die abschließende Praxisphase "Training on the Job" erfolgt in einem Fachbereich der Stadtverwaltung.

Die Qualifizierung endet mit der Abschlussprüfung des Verwaltungslehrganges I und dem Titel "Verwaltungswirt*in". Nach mehrjähriger Berufserfahrung bestehen über die Teilnahme am Verwaltungslehrgang II weitere berufliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Unser Angebot

  • Ein verkürzter Einstieg in die Verwaltung (11 bzw. 10 Monate) bei einer zuverlässigen Arbeitgeberin.
  • Fundierter Unterricht in der Regel von 7.45 - 15.05 Uhr (In Ausnahmefällen, wie Veranstaltungen und Nachholstunden, kann der Unterricht auch bis 17 Uhr gehen).
  • Eine unbefristete Beschäftigung nach erfolgreichem Abschluss.
  • Ein monatliches Entgelt von 1.177,59 Euro (brutto) (Stand 04/2020).
  • Nach erfolgreicher Übernahme ein Einstiegsgehalt in Entgeltgruppe 5 TVöD, abhängig von der vorherigen Berufserfahrung in den Stufen 1 bis 3 = 2.480,74 Euro bis 2.775,08 Euro. Es bestehen zeitnahe Entwicklungsmöglichkeiten bis zur Entgeltgruppe 9a TVöD. (Stand 04/2020).
  • 28 Tage Urlaub plus jährliche Sonderzahlung.
  • Abwechslungsreiche Aufgaben und die Möglichkeit sich einzubringen.
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen.

Zielgruppe

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits eine kaufmännische Ausbildung beendet haben.

Einstellungen und Personalmarketing

Frau Schwatlo, Lara
+49 201 8810227
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)

Einstellungen und Personalmarketing

Frau Gebes, Suzan
+49 201 8810228
Frau Geilhaupt, Nadine
+49 201 8810225
Frau Kelmendi, Violeta
+49 201 8810224
Frau Niesing, Hannah
+49 201 8810226
Herr Rinaldi, Pascal
+49 201 8810229
Frau Sagorski, Jana
+49 201 8810223
Frau Schwatlo, Lara
+49 201 8810227
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2020 Stadt Essen