Sicherheitsanalysen und -vernetzung
für Stadtquartiere im Wandel

Ziel des Projektes

Das Verbundprojekt SiQua (Sicherheitsanalysen und -vernetzung für Stadtquartiere im Wandel) hat zum Ziel, die Präventionsarbeit in durch Zuwanderung sich transformierenden Stadtquartieren zu unterstützen und somit zur Stärkung der Sicherheit beizutragen.

Verfahren

Die Deutsche Hochschule der Polizei und die Universität Potsdam untersuchen in Essen auf Stadtquartiersebene die erlebte und die tatsächlich erfasste Sicherheitslage.

Darüber hinaus wird in den Blick genommen,
wie Sicherheitsbehörden und Kommunen mit den damit verbundenen Herausforderungen umgehen.

Aufbauend auf den Erkenntnissen dieser Untersuchungen entwickelt SiQua gemeinsam mit den Akteuren vor Ort Konzepte und Verfahren zur Optimierung von Sicherheit und Lebensqualität. SiQua wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ gefördert.

Auf kommunaler Ebene fungieren u.a. die Stabsstelle Sicherheitskoordination des Ordnungsamtes zusammen mit der StadtAgentur, unterstützt durch die Stadtteilarbeiterinnen vor Ort, als Partner des Verbundprojektes.

© 2020 Stadt Essen