Illegale Drogen

Allgemeine Informationen

Als illegale Drogen werden alle Substanzen bezeichnet, die unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) fallen.

In Deutschland werden derzeit vor allem folgende Stoffe als illegale Drogen gehandelt und konsumiert: Cannabis, Heroin, Ecstasy und andere Synthetische Drogen sowie Kokain und Crack. Recht selten werden LSD und andere Halluzinogene sowie psychoaktive Pilze gebraucht.

Drogenabhängigkeit oder Sucht heißt, von einer oder mehreren Substanzen abhängig zu sein und ohne diesen Stoff nicht mehr seelisch und/oder körperlich leben zu können. Manche Drogen machen seelisch (psychisch) und körperlich (physisch) abhängig (z.B. Heroin, Opium Codein,...), und das manchmal schon nach kurzzeitigem Konsum. Der Körper hat sich dann auf die Droge eingestellt, so dass schmerzhafte Entzugserscheinungen verspürt werden, wenn der Stoff abgesetzt wird. Es gibt aber auch Drogen, die in erster Linie psychisch abhängig machen und bei denen körperliche Entzugserscheinungen kaum auftreten (z.B. Kokain, Speed, XTC,...).

(Quelle: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen)

Hier finden Sie Beratung und Hilfsangebote bei Abhängigkeit von illegalen Drogen:

© 2020 Stadt Essen