Ausbildung bei der Feuerwehr Essen

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Arbeiten im Herzen des Ruhrgebiets, ein Ort, den über 590.000 Menschen ihre Heimat nennen. Unsere Stadt hat viele Gesichter und keines ist wie das andere. Genau so sind die Einsätze der Feuerwehr Essen.

Wenn Sie also einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag suchen, in dem Zusammenhalt und Kameradschaft einen großen Stellenwert einnehmen, dann sind Sie hier genau richtig. Bei uns ist die Zusammenarbeit nicht wichtig – sondern lebenswichtig.

Bei der Berufsfeuerwehr Essen werden unsere angehenden Brandmeisteranwärter*innen in der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr eingestellt.

Einstellungsvoraussetzungen

Einstellungstermin

Wir stellen jedes Jahr zum 1. April und zum 1. Oktober ein.

Bewerbungen werden jederzeit angenommen und für das laufende Auswahlverfahren berücksichtigt.

Auswahlverfahren

Bei dem Auswahlverfahren sind die nachfolgenden Stationen zu absolvieren, um bei der Feuerwehr Essen eingestellt zu werden:

  • Schriftlicher Test am Studieninstitut Essen
  • Sporttest (siehe auch die nachfolgenden Download-Angebote Sportlicher Eignungstest und das Trainingshandbuch)
  • Persönliches Gespräch
  • Amtsärztliche Untersuchung

Ausbildung

Dauer

  • 18 Monate

Ausbildungsort

  • Feuerwache 1, Eiserne Hand 45, 45139 Essen

Inhalte der Ausbildung

  • Grundausbildung
  • Rettungssanitäterausbildung
  • Technische Ausbildung
  • Wachpraktikum Brandschutz
  • Vorbereitung auf die Laufbahnprüfung

Ablauf der Ausbildung zum Download

Vergütung

Während der Ausbildung erhalten Sie eine monatliche Vergütung von 1.299,78 Euro brutto, sowie eine Anwärtersonderzulage von 1.169,80 Euro brutto (Stand 01/2021).
Anwärtergrundbeträge (nrw.de) - PDF

Sollten Sie verheiratet sein oder Kinder haben, erhöht sich die Vergütung.

Die genauen Beträge können Sie der Bundesbesoldungstabelle entnehmen.

Wichtig zu wissen:
Von diesen Bruttobeträgen sind keine Sozialversicherungsbeiträge zu leisten.

Zusätzlich ist es empfehlenswert, eine freiwillige / private Krankenversicherung für die Leistung abzuschließen, die nicht von der Beihilfe abgedeckt werden.

Scheuen Sie sich nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren.

Berufsbild

Das Berufsbild des Feuerwehrbeamten/der Feuerwehrbeamtin ist an viel Verantwortung geknüpft. Der Alltag bei der Feuerwehr ist dabei nicht nur spannend und abwechslungsreich, sondern auch anstrengend und nichts für schwache Nerven.

In Notsituationen ist es (überlebens-)wichtig, innerhalb kürzester Zeit vor Ort zu sein, um qualifizierte Hilfe zu leisten.

Zu den Aufgaben gehören, neben der Brandbekämpfung, auch die

  • die technische Hilfeleistung
  • Krankentransport und Rettungsdienst
  • Katastrophenschutz
  • Schutz vor Gefahren für die Umwelt
  • Vorbeugender und abwehrender Brandschutz

Das Berufsbild eines Feuerwehrbeamten/einer Feuerwehrbeamtin ist vielseitig, abwechslungsreich und vor allem eins: niemals langweilig.

Arbeits-/ Dienstzeiten

Bei der Feuerwehr Essen richtet sich der Dienstplan nach dem Bremer-Modell. Hierbei wird der Einsatzdienst von drei Wachabteilungen in 24-Stunden-Schichten wie in dem nachfolgenden Muster geleistet:

Wachabteilung
Zeiten
A
Montag bis Dienstag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
B
Dienstag bis Mittwoch,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
C
Mittwoch bis Donnerstag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
A
Donnerstag bis Freitag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
B
Freitag bis Samstag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
C
Samstag bis Sonntag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr
A
Sonntag bis Montag,
13:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Die 24-Stunden-Schichten fallen dabei in einem dreiwöchigen Zyklus auf unterschiedliche Wochentage.

Sie sind:

Dann bewerben Sie sich bei uns und werden Teil eines großen Teams!

Bewerbungen an: bewerbung@feuerwehr.essen.de

© 2023 Stadt Essen