Stadt Essen informiert über Fairtrade-Town

04.07.2017

Die Stadt Essen hat alle Informationen zum Thema "Fairtrade-Town" auf neuen Internetseiten auf der Homepage zusammengestellt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger finden hier Informationen zur Umsetzung der Fairtrade-Prinzipien in der Stadtverwaltung und zu Projekten in Essener Schulen, Kitas und anderen Institutionen. Auch die Hintergründe zur Zertifizierung als "Fairtrade-Town" werden hier erklärt.

Mit der Auszeichnung wird das faire und nachhaltige Engagement der Stadtverwaltung, von gemeinnützigen Vereinen, Schulen, Kitas, Kirchengemeinden, dem Einzelhandel und der Gastronomie gewürdigt. So ist zum Beispiel die Stadt Essen eine von wenigen Ruhrgebietsstädten, die eine "Faire Schokolade" anbietet.

Zu den Grundsätzen des Fairen Handels zählt unter anderem, dass die Produzentinnen und Produzenten des Südens faire Preise für ihre Waren erhalten. Auch können sie sich auf langfristige und stabile Handelsziehungen verlassen sowie auf sozialverträgliche Arbeitsbedingungen.

Seit 2013 ist die Stadt Essen Fairtrade-Town, der Rat der Stadt hatte sich 2012 entschlossen an der Kampagne teilzunehmen und sich für eine Zertifizierung zu qualifizieren. Essen wurde damit die 211. Fairtrade-Stadt in Deutschland. Im November 2015 wurde die Stadt Essen als Fairtrade-Town rezertifiziert und ist seit dem auch Teil der Fairen Metropole Ruhr.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK