Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel – Bauen mit Verantwortung!

Hochkarätige Konferenz im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas am 11. und 12. Juli 2017 im thyssenkrupp Quartier

05.07.2017

Im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 findet die Konferenz „Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel. Bauen mit Verantwortung!“ am 11. und 12. Juli 2017 im thyssenkrupp Quartier in Essen statt. Zu dieser Plattform für den Austausch über das Bauen der Zukunft werden mehrere hundert Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet – von Architektur, Stadtplanung, Verwaltung, Bauwirtschaft oder Planungspraxis. Anmeldungen zu der kostenlosen Konferenz sind noch bis zum 09. Juli 2017 möglich.

Gebäude haben über ihren Lebenszyklus hinaus – von der Produktion über Nutzung und Anpassung bis zur Entsorgung – maßgeblichen Einfluss auf Umwelt, Klima und Lebensqualität. Die Konferenz zur „Nachhaltigen Architektur im (Klima-)Wandel" fragt: Wie entstehen zukunftsfähige Gebäude, und unter welchen Voraussetzungen können negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima reduziert oder sogar umgekehrt werden?

Mit dem Ziel, den konstruktiven Dialog aller an der Planung und dem Bau Beteiligten zu fördern, werden auf der Konferenz Akteure aus Verwaltung, Bauwirtschaft und Planungspraxis an einen Tisch gebracht und die Schnittstellen und die Qualitätssicherung im Bauwesen thematisiert. Inputs von Praktikern und branchenübergreifende Diskussionsrunden beleuchten die Schwierigkeiten, aber auch die Lösungsmöglichkeiten aktueller Herausforderungen des nachhaltigen und klimagerechten Bauens.

Das Konferenzprogramm wird durch Exkursionen zu beispielhaften Bauprojekten und mit einer Tour durch die Grüne Hauptstadt Europas abgerundet. Anke Brummer-Kohler, Abteilungsleiterin Stadtentwicklung, Wohnen und öffentliches Baurecht, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, eröffnen die Konferenz.

Anmeldung zur kostenlosen Konferenz möglich bis zum 09. Juli 2017 unter:

https://media.essen.de/media/egc2017media/egc2017_dokumente/Faxanmeldung.pdf

Das komplette Programm unter:

www.essengreen.capital

Herausgeber:

Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017
Ein Projekt der Stadt Essen
Brunnenstr. 8
45128 Essen
Telefon: +49 201 88 82301
Fax: +49 201 88 9182309
E-Mail: media@egc2017.essen.de
URL: www.essengreen.capital

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK