Für ihr Engagement für eine nachhaltige und klimafreundliche Mobilität in ihren Betrieben wurden auch die Essener Unternehmen E.ON und NOWEDA als "Mobil.Pro.Fit.-Betrieb" ausgezeichnet. Foto: EWG

E.ON und NOWEDA für nachhaltige Mobilitätskonzepte ausgezeichnet

12.07.2017

Die Essener Unternehmen E.ON und NOWEDA wurden am 11. Juli 2017 für ihre erfolgreiche Teilnahme am bundesweiten Modellprojekt "Mobil.Pro.Fit." ausgezeichnet. Im Rahmen dieses Projektes erarbeiteten die Unternehmen nachhaltige Mobilitätskonzepte und führten zahlreiche Maßnahmen für eine klimafreundliche Mobilität in ihren Betrieben ein. Die EWG begleitete die Unternehmen im Mobil.Pro.Fit-Verfahren.

E.ON SE und die NOWEDA Apothekergenossenschaft eG sind zwei von insgesamt über 70 Betrieben in Deutschland, die mit Hilfe von "Mobil.Pro.Fit." nachhaltige Mobilitätskonzepte entwickelt haben. Bei dem vom Unternehmensverband B.A.U.M. initiierten und vom Bundesumweltministerium geförderten Projekt erarbeiteten die beiden Essener Unternehmen praxisnahe Maßnahmen, mit denen sie die Mobilitätsgestaltung auf Arbeitswegen, Dienstwegen und Geschäftsreisen optimieren, den Umwelt- und Klimaschutz verbessern und die Mobilitätskosten senken.

Zu den von E.ON und NOWEDA eingeführten Maßnahmen gehören beispielsweise Förderangebote in Form von JobTickets, die Einführung von Fahrgemeinschaften, Möglichkeiten des Car-Sharings, die Bereitstellung von Elektrofahrzeugen, der Einsatz von Erdgastaxen und Informationsangebote in Form von Aktionstagen oder eines digitalen ÖPNV-Abfahrtszeitenmonitors im Foyer des Unternehmens.

Die EWG - Essener Wirtschaftsförderung begleitete die Essener Unternehmen im Mobil.Pro.Fit-Verfahren.

Hintergrundinformation

Das bundesweite Modellprojekt "Mobil.Pro.Fit. " mit einer Laufzeit von November 2013 bis Dezember 2016 war ein Gemeinschaftsprojekt der B.A.U.M. Consult GmbH und des B.A.U.M. e.V. und wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Bau, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Das Ruhrgebiet ist eine von bundesweit elf Regionen, in denen das Modellprojekt "Mobil.Pro.Fit." mit Unterstützung zahlreicher Institutionen und Verbände umgesetzt wurde. Hierbei kooperierten die Ruhrgebietsstädte Bochum, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen und Herten mit den Wirtschaftsförderungsgesellschaften, den Industrie- und Handelskammern sowie Verkehrsunternehmen, um die teilnehmenden Betriebe bei der Erarbeitung sinnvoller Mobilitätsmaßnahmen wirksam zu unterstützen.

Weitere Informationen unter: www.mobilprofit.de

Herausgeber:

EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Kennedyplatz 5
45127 Essen
Telefon: 0201 / 82024-0
Fax: 0201 / 82024-92
E-Mail: info@ewg.de
URL: www.ewg.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK