Straßensperrungen im Rahmen des Umbaus der Haltestellen Klinikum und Holsterhauser Platz

Straßensperrung der Billroth-, Hufeland- und Ladenspelderstraße von Montag, 21. August, bis Samstag, 26. August

15.08.2017

Der Umbau der Haltestelle Klinikum und Holsterhauser Platz sowie die Fahrbahnerneuerung in der Hufelandstraße zwischen Robert-Koch-Straße und Ladenspelderstraße und in der Robert-Koch-Straße zwischen Holsterhauser Straße und Hufelandstraße schreitet weiter voran.
Die Arbeiten machen die Sperrungen der Billrothstraße, der Hufelandstraße und Ladenspelderstraße von Montag, 21. August, bis Samstag, 26. August, notwendig.

Für alle betroffenen Straßen ist während der Sperrung von der Hufelandstraße aus kein Anliegerverkehr möglich.

Billrothstraße

Im Zeitraum der Sperrung ist es nicht möglich, von der Hufelandtsraße in die Billrothstraße einzufahren. Ersatzweise erfolgt die Zufahrt über die Holsterhauser Straße. Die derzeitige Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben. Stattdessen wird die Billrothstraße vorrübergehend zur Sackgasse mit Wendemöglichkeit im Kreuzungsbereich Hufelandstraße/Billrothstraße.

Ladenspelderstraße

Im Zeitraum der Sperrung ist es nicht möglich, von der Hufelandstraße in die Ladenspelderstraße ein- bzw. auszufahren. Ersatzweise erfolgen Zu- und Ausfahrt über die Holsterhauser Straße. Im Kreuzungsbereich Hufeland-/Ladenspelderstraße wird eine Wendemöglichkeit eingerichtet. Die Tankstelle und das Parkhaus bleiben über die Ladenspelderstraße aus Richtung Holsterhauser Straße erreichbar.

Hufelandstraße

Im Zeitraum der Sperrung ist die Zufahrt zu den Grundstücken der Hausnummern 20 bis 64 nicht möglich. Die Anwohnerinnen und Anwohner sind darüber separat informiert worden.

Fußgängerinnen und Fußgänger werden im Bereich der Hufelandstraße seitlich an der Baustelle vorbeigeführt.
Die Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, Fahrzeuge für diesen Zeitraum außerhalb des Einzugsbereichs der Baustelle zu parken.

In Notfällen wird der Einsatz von Rettungsfahrzeugen und der Feuerwehr jederzeit gewährleistet.

Das Amt für Straßen und Verkehr bittet um Verständnis, dass Behinderungen während der Bauzeit für die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer und besonders für alle Anwohnerinnen und Anwohner nicht zu vermeiden sind.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK