Baubeginn für den Zentralen Omnibusbahnhof in Essen-Kupferdreh ab Mitte September

23.08.2017

Mitte September beginnen weitere Baumaßnahmen zur Umgestaltung des Kupferdreher Stadtteilzentrums, die den Abschluss der umfangreichen Stadterneuerung Kupferdrehs markieren. Bis 2020 werden in drei Bauabschnitten der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) entstehen, der Deilbach naturnah ausgebaut und mit einer neuen Brücke versehen sowie der Marktplatz erweitert.

Während der Bauzeit kommt es teilweise zu Einschränkungen für Fußgänger, Rad- und Autofahrer. Alternative Wegeverbindungen für Fußgänger und Radfahrer werden eingerichtet.

Im ersten Abschnitt baut die Stadt Essen unterhalb der S-Bahnstation Essen-Kupferdreh und der A 44-Brücke gemeinsam mit der zukünftigen RUHRBAHN einen neuen Zentralen Omnibusbahnhof. Ergänzt wird dieses Bauvorhaben durch die Errichtung eines neuen Gebäudes, in dem künftig Radstation und Sozialräume der RUHRBAHN untergebracht sind, sowie die Umgestaltung des nördlichen Park+Ride-Parkplatzes unter der A 44-Brücke und der angrenzenden Freianlagen unterhalb der Bahnaufständerung. Dieser Bauabschnitt soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein.

Der nördliche Park+Ride-Parkplatz unter der A 44 (ab Höhe EDEKA in Richtung Poststraße) wird für die gesamte Zeit der Baumaßnahme gesperrt. Entsprechende Halteverbotsschilder werden ab der ersten Septemberwoche vor Ort aufgestellt.

Während der Baumaßnahme kommt es zudem zu Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer. Die Wegeverbindung vom Kupferdreher Markt/ Bahnhof Kupferdreh über den P+R-Parkplatz zur Sporthalle Kupferdreh ist während der Bauzeit gesperrt.

Der Verbindungsweg zwischen dem Bahnhof Kupferdreh und der Prinz-Friedrich-Straße, der während des Mitte Juni 2017 begonnenen Voraushubes des Deilbachs gesperrt wurde, wird hingegen wieder für Fußgänger und Radfahrer geöffnet, sodass eine fußläufige Verbindung zur Sporthalle entlang der Akademie der Künste gewährleistet ist. Weiterhin bleibt die Wegeverbindung vom Bahnhof Kupferdreh/ Kupferdreher Markt über den südlichen P+R-Parkplatz zur Straße "Phönixhütte" bestehen.
Der Zugang zur S-Bahnstation ist über den gesamten Zeitraum der Baumaßnahme weiterhin möglich.

Im Anschluss an den Neubau des ZOB und die Umfeldgestaltung wird der zum Teil noch verrohrte Deilbach unterhalb der Brückenbauwerke aus seiner unterirdischen Verrohrung befreit und naturnah ausgebaut. Die Sanierung des Stadtteilzentrums endet mit der Marktplatzerweiterung in der Hofstraße, der Herrichtung des P+R-Parkplatzes Süd und der Freianlagen unter den Brückenbauwerken sowie dem Bau einer neuen Brücke über den Deilbach zur Prinz-Friedrich-Straße. Die Gesamtmaßnahme soll im Jahr 2020 beendet werden.

Eine ausführliche Maßnahmenbeschreibung sowie Pläne, Fotos und aktuelle Informationen zur Stadterneuerung Kupferdreh sind hier zu finden.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK