Essen weiterhin führend beim Recyclingpapier

Stadt Essen beim Papieratlas wieder als "Mehrfachsieger" gekürt

13.09.2017

Anschreiben, Bescheide, Vorlagen - im täglichen Geschäft fällt bei der Stadtverwaltung trotz zunehmender Digitalisierung jede Menge Papier an. Essen ist zwar erst im Jahr 2017 zur Grünen Hauptstadt Europas ernannt worden, den Umweltschutz nimmt die Stadtverwaltung - gerade in Sachen Papier - allerdings schon lange ernst: Seit vielen Jahren druckt die Grüne Hauptstadt Europas ihren gesamten Schriftverkehr auf ausschließlich umweltfreundliches, nicht mit weißbleichenden Chemikalien behandeltes Recyclingpapier.

Die Stadt Essen gehört als "Mehrfachsieger" auch 2017 zu den "Recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands". Zum neunten Mal in Folge bestätigte die Stadt ihre herausragenden Leistungen im Rahmen des diesjährigen Papieratlas-Städtewettbewerbs. Die weiteren "Mehrfachsieger" sind Bonn, Freiburg, Halle (Saale), Erlangen und Siegen.

Die Verwendung von Recyclingpapier ist eine besonders einfache und effektive Maßnahme für den Schutz natürlicher Ressourcen. Höchste ökologische Anforderungen und beste Qualität garantiert dabei das Umweltzeichen Blauer Engel. Die Herstellung von Recyclingpapier spart im Vergleich zu Frischfaserpapier bis zu 60 Prozent Energie und bis zu 70 Prozent Wasser.
Die Stadt Essen erzielte durch die Verwendung von Recyclingpapier im Jahr 2016 eine Einsparung von über 8,2 Millionen Liter Wasser und mehr als 1,7 Millionen kWh Energie.

Zum Wettbewerb

Der Papieratlas wird seit zehn Jahren von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Im Jubiläumsjahr beteiligten sich erstmals über 100 Groß- und Mittelstädte am Wettbewerb. Auch die durchschnittliche Recyclingpapierquote der Städte erreicht mit 86,13 Prozent einen neuen Rekord.

Recyclingpapier – ob im Büro oder im Haushalt – ist aktiv gelebter Naturschutz. Umso besser, wenn die Stadt ihren Bürgern mit gutem Beispiel voran geht und sich für Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung einsetzt. Da gerade eine Behörde vom Kaliber einer Großstadtverwaltung auf Papier nicht verzichten kann, bietet sich der Zugriff auf Recycling-Papier an – und auch der bewusste Konsum von Papier. Ein vorbildliches Verhalten, dem jedermann in Büro und Alltag folgen kann.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK