Logo der Aktionsgemeinschaft Essen forscht und heilt

Medi-Talk: Probleme mit dem Unterleib – Keine Scheu vor Urologen und Gynäkologen

20.09.2017

Das Interesse an Themen rund um die Gesundheit ist größer als je zuvor. Patienten, Angehörige und Interessierte möchten verstehen, mitreden können und vor allem aufgeklärt sein. Vorbeugung und Nachsorge, verschiedene Krankheitsbilder oder die Entwicklungen im Gesundheitswesen sind Inhalte, die viele beschäftigen.

Anlass für das Alfried Krupp Krankenhaus in Zusammenarbeit mit dem Journalisten und Moderator Wulf Mämpel bereits im 9. Jahr zu einer Talkrunde rund um Gesundheit und Medizin einzuladen. Medi-Talk möchte Einblicke geben, Wissen vermitteln und Fragen beantworten. In einem lockeren, informativen und unterhaltsamen Rahmen werden versierte Mediziner und Fachleute anderer Bereiche kompetent und patientennah über aktuelle medizinische Themen diskutieren.

Am Montag, den 25. September 2017, um 19.00 Uhr, lautet der Titel des Abends "Probleme mit dem Unterleib – Keine Scheu vor Urologen und Gynäkologen" Wulf Mämpel, der in den letzten zehn Jahren über 100 Talkrunden zu Fragestellungen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medizin geführt hat, begrüßt zu diesem Thema, hochkarätige Gäste auf dem Podium:

  • Dr. med. Sven Feldmann (Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Bezirksvorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte)
  • Prof. Dr. med. Regine Gätje (Chefärztin Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Alfried Krupp Krankenhaus)
  • Dr. med. Alexander Göll (Leitender Oberarzt Klinik für Urologie und urologische Onkologie Alfried Krupp Krankenhaus)
  • Sarah Schneider (Leiterin Physiotherapeutisches Zentrum Schneider)
  • Farid Shabanzadeh (Facharzt für Urologie und Medikamentöse Tumortherapie, Leiter Urologie Zentrum Essen).

Nach dem Talk haben die Besucher die Gelegenheit, Fragen an die Gäste des Podiums zu stellen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Ort: Berthold Beitz Saal, Alfried Krupp Krankenhaus in Rüttenscheid, Alfried-Krupp-Straße 21, 45131 Essen.

Herausgeber:

Alfried Krupp Krankenhaus
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen
Telefon: 0201 / 434 - 1
Fax: 0201 / 434 - 23 99
E-Mail: info@krupp-krankenhaus.de
URL: Alfried Krupp Krankenhaus

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK