Feierliche Übergabe von Mauerelementen der Berliner Mauer vor der Kreuzeskirche. Feierliche Übergabe von Mauerelementen der Berliner Mauer vor der Kreuzeskirche. Foto: Peter Prengel

Oberbürgermeister Thomas Kufen, Minister a.D. Rainer Eppelmann und Pfarrer Steffen Hunder vor den Mauerelementen der Berliner Mauer. Die Mauerstücke gehören schon seit achtzehn Jahren der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt. Heute wurde der Standort im Schatten der Kreuzeskirche der Öffentlichkeit übergeben. Oberbürgermeister Thomas Kufen, Minister a.D. Rainer Eppelmann und Pfarrer Steffen Hunder vor den Mauerelementen der Berliner Mauer. Die Mauerstücke gehören schon seit achtzehn Jahren der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt. Heute wurde der Standort im Schatten der Kreuzeskirche der Öffentlichkeit übergeben. Foto: Peter Prengel

Berliner Mauer-Teile in der Nord-City

26.09.2017

Zwei Original-Mauerstücke - gestaltet von den Künstlern Thierry Noir und Heinz J. Kuzdas - wurden heute (26.9.) zwischen der Kreuzeskirche Essen und den neuen Kastanienhöfen des Allbau in der nördlichen Innenstadt aufgestellt. Pfarrer Steffen Hunder von der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt hatte die mit den typischen Graffitis verzierten Originale im Jahr 1999 aus der Bundeshauptstadt nach Essen bringen lassen.

Am heutigen Dienstag (26.9.) wurden die als Mahnmal gedachten Mauerteile im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Kufen, dem Allbau-AR-Vorsitzenden Thomas Rotter sowie dem Berliner Pfarrer, DDR-Bürgerrechtler und heutigen Vorstandsvorsitzenden der Bundesstiftung zur Aufarbeitung SED-Diktatur, Rainer Eppelmann, ihrer Bestimmung übergeben.

Die Berliner Mauer erinnere an die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts: "Sie ist heute nicht nur Symbol unserer Einheit, sondern auch Ausdruck des Willens des Volkes. Deshalb freue ich mich, dass mit der Aufstellung der Mauer-Teile am Fuße der Kreuzeskirche die Erinnerung, einen Ort in unserer Stadt bekommt."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK