Rat der Stadt Essen beschließt Verkehrsbaumaßnahmen

27.09.2017

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner heutigen Sitzung (27.9.) mehrere Bauvorhaben zur Verbesserung der Straßenqualität und barrierefreien Verkehrsnutzung beschlossen.

Haltestelle Rathaus Rellinghausen und Erneuerung der Frankenstraße (Rellinghausen)

Die Straßenbahnhaltestelle Rathaus Rellinghausen der Linie 105 wird barrierefrei ausgebaut. Die Haltestelle befindet sich in der Eisenbahnstraße unmittelbar nördlich der Einmündung zur Frankenstraße. Durch die Einrichtung von Kapbahnsteigen, die über die Gehwege zugänglich sein werden, wird die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel an dieser Stelle auch für Menschen mit Mobilitätsbehinderung zugänglich.

Aueßrdem soll die Frankenstraße zwischen der Eisenbahnstraße und der Gottfried-Wilhelm-Straße umgebaut werden: Neben der Einrichtung von barrierefreien Fußgängerüberwegen soll auch für Radfahrerinnen und Radfahrer durch die Einrichtung eines gesicherten Überweges zur Radwegroute Annental – Gruga eine sichere Anbindung geschaffen werden.

Nach einer dreimonatigen Bauzeit findet im betroffenen Bereich anschließend eine Fahrbahnerneuerung statt.

Heiligenhauser Straße, August-Thyssen-Straße, Ringstraße, Höseler Weg (Kettwig)

Der Knotenpunkt Heiligenhauser-/ August-Thyssen-/ Ringstraße ist seit 2012 von der Polizei als Unfallhäufungsstelle eingestuft. Die vorgesehenen Baumaßnahmen werden die Sicherheit von Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrerinnen und Radfahrern deutlich verbessern.

Am jetzigen Knotenpunkt soll ein dreiarmiger Kreisverkehrsplatz errichtet werden. Der Einmündungsbereich Höseler Weg wird dabei ganz verlagert.

Fahrbahnerneuerung Frohnhauser Straße (Westviertel)

Die Stadt Essen wird die Fahrbahn der Frohnhauser Straßßae auf im Abschnitt von der Westendstraße bis zur Frohnhauser Straße 67 erneuert. Dabei ist der Einbau von lärmoptimierten Asphalt vorgesehen.

Neben der Fahrbahnerneuerung werden auch die Haltestellen Kurt-Jooss-Straße Steig 1 und 2, sowie der zugehörige Fußgängerüberweg barrierefrei umgebaut.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de

Service

Alle aktuellen Meldungen finden Sie auf www.essen.de/presseservice

Kontakt

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45127 Essen
E-Mail: info@essen.de